Logo

enjoyshopping.de - Dein Verbrauchermagazin

  1. MAGAZIN
  2. GUTSCHEINE

E10-Fiasko - Verbraucher müssen zahlen

Untersuchungen haben ergeben, dass der Biothanol-Anteil im Kraftstoff E10 unter sieben Prozent liegt.

(nvw) - 08.09.2011 @ 13:16 Uhr

Im Eilverfahren wurde Ende 2010 die juristische Basis für die Einführung des Kraftstoffes E10 geschaffen. Hierdurch sollte ein höherer Anteil an Bioethanol im Benzin erreicht werden, der sich auf bis zu zehn Prozent belaufen und der Umwelt zugutekommen soll.

Aktuelle Untersuchungen des Kraftstoffs in Brandenburg sollen nun jedoch gezeigt haben, dass der Anteil Bioethanol im neuen E10-Kraftstoff ausnahmslos weniger als sieben Prozent beträgt. So müssen die Verbraucher für den vermeintlich umweltfreundlicheren Kraftstoff tiefer in die Tasche greifen, obwohl dieser im Vergleich zu herkömmlichem Benzin nur geringfügig mehr Bioethanol aus nachwachsenden Rohstoffen enthält. Ein großer Nutzen für das Klima ist demnach nicht erkennbar.


Probleme? Fragen? Erfahrungsberichte? Ihre Meinung zum Artikel!

Was meinen Sie? - Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
enjoyshopping.de
Geben Sie hier Ihren Namen oder Nicknamen ein.
Ihre E-Mail:
Ihr Kommentar:
   


Weitere themenrelevante Meldungen
Top-Gutscheine

Webmastertools
Intern
Partner
 
Wir versuchen diese Seite "E10-Fiasko - Verbraucher müssen zahlen" so aktuell wie möglich zu halten. Haben Sie weitere Informationen, kontaktieren Sie uns. © 2004 - 2017 BJAnetworks. All rights reserved.