Logo

enjoyshopping.de - Dein Verbrauchermagazin

  1. MAGAZIN
  2. GUTSCHEINE

Gebühren für Zusendung der Kontoauszüge unzulässig

Laut Gerichtsurteil dürfen Banken für das Versenden der Kontoauszüge keine Gebühren verlangen.

(nvw) - 12.09.2011 @ 14:13 Uhr

Sehr viele Bankkunden nutzen das Online-Banking, um sich über die Zahlungsvorgänge auf ihren Konten zu informieren. Dies führt hingegen oftmals dazu, dass Kontoauszüge in der Regel gar nicht mehr benötigt beziehungsweise nicht über den Kontoauszugsdrucker abgeholt werden. Zahlreiche Banken senden ihren Kunden nach einer gewissen Frist die Auszüge mit der Post nach Hause. Wie „web.de“ berichtet, dürfen sie hierfür allerdings, laut eines Urteils des Landgerichts Frankfurt, keine Gebühren verlangen.

Dem Urteil nach darf die Bank die Zustellung der Kontoauszüge per Post nicht in Rechnung stellen, da diese zu den Leistungen gehöre, die das Kreditinstitut nach vertraglichen Grundsätzen erbringen müsse. Ab und zu sollte man also doch einen Blick auf die Kontoauszüge werfen.


Probleme? Fragen? Erfahrungsberichte? Ihre Meinung zum Artikel!

Was meinen Sie? - Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
enjoyshopping.de
Geben Sie hier Ihren Namen oder Nicknamen ein.
Ihre E-Mail:
Ihr Kommentar:
   


Weitere themenrelevante Meldungen
Top-Gutscheine

Webmastertools
Intern
Partner
 
Wir versuchen diese Seite "Gebühren für Zusendung der Kontoauszüge unzulässig" so aktuell wie möglich zu halten. Haben Sie weitere Informationen, kontaktieren Sie uns. © 2004 - 2017 BJAnetworks. All rights reserved.