Logo

enjoyshopping.de - Dein Verbrauchermagazin

  1. MAGAZIN
  2. GUTSCHEINE

Geldabheben an „fremden“ Geldautomaten wird teurer

Für das Geldabheben bei einer fremden Bank werden in Zukunft zum Teil deutlich höhere Gebühren verlangt.

(nvw) - 01.09.2015 @ 19:43 Uhr

Verbraucher, die nicht bei ihrer, sondern einer fremden Bank Geld abheben möchten, müssen zukünftig oft tiefer in die Tasche greifen. Wie „wdr.de“ berichtet, sollen einige Banken die entsprechenden Gebühren für Kunden anderer Geldinstitute ab dem 1. September 2015 erhöht haben. So könne das Geldabheben bis zu fünf Euro kosten, wobei die Summe, die abgehoben wird, keine Rolle spiele.

Bei der Commerzbank kostete das „Fremdabheben“ bisher 1,95 Euro, ab Oktober 2015 muss man satte 3,90 Euro zahlen. Als besonders teuer sollen sich manche Sparkassen und Volksbanken erweisen. Hier muss man je nach Institut mit Gebühren zwischen 4,28 Euro und fünf Euro rechnen.


Probleme? Fragen? Erfahrungsberichte? Ihre Meinung zum Artikel!

Was meinen Sie? - Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
enjoyshopping.de
Geben Sie hier Ihren Namen oder Nicknamen ein.
Ihre E-Mail:
Ihr Kommentar:
   


Weitere themenrelevante Meldungen
Top-Gutscheine

Webmastertools
Intern
Partner
 
Wir versuchen diese Seite "Geldabheben an „fremden“ Geldautomaten wird teurer" so aktuell wie möglich zu halten. Haben Sie weitere Informationen, kontaktieren Sie uns. © 2004 - 2018 BJAnetworks. All rights reserved.