Logo

enjoyshopping.de - Dein Verbrauchermagazin

  1. MAGAZIN
  2. GUTSCHEINE

Mary Kay Erfahrungsbericht: Wie sind Ihre Erfahrungen

Eine ehemalige Mary Kay Beraterin berichtet über Ihre Negativerfahrungen mit Mary Kay. Lesen Sie mehr...

(bha) - 25.06.2009 @ 17:25 Uhr // 108 Kommentare

Seit einiger Zeit reiht sich ein Kommentar über unseren Mary Kay-Artikel an den anderen. Sowohl interessierte potentielle Mary Kay Beraterinnen als auch aktuell tätige Beauty Consultants tauschen sich aus. Neben Meinungen, die May Kay als eine Heilsbringerin für die autonome, finanziell unabhängige Frau sehen, gibt es aber auch negative Meinungen. Besonders ins Auge sticht ein Kommentar von Benutzerin Claudia, die am 23.06. den Artikel kommentierte. Ihr Erfahrungsbericht liest sich wie folgt:

Habe mir Eure Kommentare angesehen und kann dazu nur folgendes sagen: Ich wurde von einer ehemaligen Kollegin angesprochen wegen meiner Haut und an MK-Produkte hingeführt, mit dem Hinweis ich könne mich damit ja auch selbstständig machen und wie toll die Frauen und das System von MK wären. Obwohl ich von vorneherein gesagt habe, dass ich auf keinen Fall Kosmetik verkaufen möchte, habe ich mich dann doch über die Schiene "als consultant bekommst du die Produkte bis zu 50% billiger und du musst ja nichts verkaufen, da ist überhaupt kein Zwang dabei" breit schlagen lassen und wurde von der ehemaligen Kollegin angeworben. Was ich dann an Geschäftsgebahren kennengelernt habe, hat mich nur abgeschreckt. Auf die Tour "wir sind ja alle eine große Familie" wurde vor allem darauf abgezielt Adressen zu sammeln. D.h. ich bekam mit meinem Starterpaket (muss gekauft werden) einen Vordruck (nett mit smilies), in den ich alle Adressen meiner Freundinen mit Geburtsdatum eintragen und an meine Unit-Leiterin senden sollte. (!!!) Mein mailaccount wurde täglich mit Werbung, Info ("die soundso hat die tolle Erfahrung gemacht. Das kannst du auch!") und sonstigen Werbemails zugeschüttet. Nachdem ich dann tatsächlich keine Produkte verkauft/eingekauft habe, änderte sich der Ton in "wir haben schon lange nichts mehr von dir gehört, wir machen uns Gedanken. Wenn du jetzt sounsoviel Waren bestellst (mindestens für 150 Euro) dann bleibst du weiterhin aktive Consultant". Nach einem Jahr ohne Bestellung scheidet man automatisch aus MK aus. Gegen Ende des Jahres bekam ich zusätzlich zu den mails noch täglich Anrufe (landen bei mir grundsätzlich auf dem AB), bei denen mich Frauen (Name unverständlich genuschelt, keine Nummer) dringend sprechen wollten. Nach Ablauf des Jahres hörte das schlagartig auf (!). Damit bin ich aber noch lange nicht draußen, bis heute bekomme ich immer noch mails von MK, für die Abbestellung müsste ich mich mit Zugangsdaten einloggen. Ich kann nur sagen, dass Gebahren und die Soziale Kontrolle von MK, die Auswirkungen der Fortbildungen von MK auf meine ehemalige Kollegin (hat mit mir nur noch über Haut und MK sprechen wollen, dass ich nicht begeistert war, u.a. auch keine Einzugsermächtigung erteilt habe und raus wollte wurde als "du bist so negativ eingestellt, schau mal wie negativ dein Leben läuft, wenn du positiver (MK -begeistert wärst) wäre auch dein Leben viel positiver) hat mich schon sehr stark an das Gebahren und die Gehirnwäsche von Sekten erinnert (wer nicht für uns ist, hat ein Problem). Ich kann nur jeder/jedem empfehlen, sich gut zu überlegen, auf was man/frau sich da einlässt.



Die enjoyshopping.de Redaktion weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Meinung nicht die Meinung der Redaktion widerspiegelt. Allerdings ist er für uns Anlass genauer hinzuhören. Haben Sie auch Erfahrungen mit Mary Kay gemacht? Waren diese positiv oder eher negativ? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und diskutieren Sie über Mary Kay.


Probleme? Fragen? Erfahrungsberichte? Ihre Meinung zum Artikel - 108 Kommentare!
Name:
Maria
Datum:
10.07.2009
Ich kann aufgrund meiner Erfahrungen nur allen Interressierten davon abraten in das System "Mary Kay" einzutreten. Damit lässt sich auf die Dauer einfach kein Geld verdienen. Bzw. man kann schon etwas Geld machen, aber wenn man den notwendigen Aufwand dagegenstellt hat man vielleicht einen Netto-Stundenlohn von 1,50 - 2 Euro. Da bleibt nichts übrig. Vergesst es. Es verdienen nur die oberen im System.

enjoyshopping.de

Name:
MK Fan
Datum:
20.07.2009
Also ich benutze di MK Produkte schon seit fast 10 Jahren und ich bin mehr als zufrieden. Meine Consultant ist auch immer nett und entgegekommend und sie ruft auch nicht ständig bei mir an und will was verkaufen!!! Also die Produkte kann ich definitiv empfehlen, weil die klasse sind, zumindest für mich. Was die Arbeit mit MK angeht kann ich nix sagen, weil ich da keine Erfahrung damit gemacht habe, aber es ist doch in jeden Direktvertrieb so dass die Damen die das machen was verdienen wollen. Oder wart ihr mal bei ner Tupperparty und die Tuppertante wollte die Gastgeberin am Umsatz nicht teilnehemen lassen??? Da heißt es doch je mehr die Damen einkaufe, desto größer fällt das Geschenk für die Gastgeberin aus. Also mit MK ist das nicht so. Meine Consultant hat schon paar mal eine Beratung bei mir gemacht mit meinen Freundinnen und es hat sich keiner gezwungen gefühlt etwas zu kaufen, und auch wenn die meine Mädels mal nix gekauft haben, habe ich trotzdem ein geschenk bekommen. Und außerdem, find ich ich die Zufriedenheitsgarantie bei MK echt sehr gut, denn so weiß ich dass ich, falls ich mit den Produkten nicht zufrieden bin, wieder mein Geld bekomme. Ich weiß gar nicht warum die Leute so ablästern über MK, es ist doch ein System das funktioniert und die Kunden sind zufrieden und die Consultants bestimmt auch. Bestimmt zufriederer als bei anderen Partys...oder konntet ihr etwa eure Schüsseln zurückgeben nachdem ihr die benutzt ahttet...Ich glaube nicht.

enjoyshopping.de

Name:
Manuela
Datum:
24.10.2009
Hallo, ich kenne MK seit 8 Jahren und das was ich oben lesen musste, ist wirklich ein sehr komischer "Fall". MK versendet garantiert keine Emails oder bombadiert irgendwen mit Anrufen. Sollte das ganze wirklich so passiert sein kann es nur an der Anwerberin bzw ihrer Unit liegen. Dieser ganze Bericht hat definitiv nichts mit MK zu tun. Es tut mir für die Betreffende sehr leid, jedoch denke ich das dieser Fall andere Ursachen hat. Herzliche Grüße

enjoyshopping.de

Name:
reqiiNa
Datum:
19.01.2010
also ich benutze MK erst seid 1 jahr, mein gesicht sah echt schlimm aus ich hatte viele pickel und siehe da mein gesicht hat sich in 1 jahr richtig entwickelt. Also ich kann MK nua empfehlen... Sie ruft mich auch 1-2 mal im monat an un fragt mich wies den aussieht .

enjoyshopping.de

Name:
Anonym
Datum:
12.03.2010
ICH GEBE CLAUDIA VÖLLIG RECHT!!! Bin sooo froh, dass ich dort letztens nicht unterschrieben habe!!! [...] Ich finde das von Mary Kay echt lächerlich und bin richtig enttäuscht. Habe genauso etwas heftiges erlebt wie Claudia, z.B. wie die Hauptconsultantinnen (blaue Blazer) von den Regionen echt versuchen, die Frauen [...] - Möglichst die Frauen dieses und dieses für viel Geld zu kaufen, weil man ja echt was "spart" oder die Nummer mit dem pinken Firmenwagen oder ein nur für Mary Kay Consultantinnen geschlossenes Fantasialand und man muss eine bestimmte Anzahl verkaufen, um für jedes Familienmitglied ein Zugang dazu zu verschaffen *lach* [editiert durch enjoyshopping.de: Bitte liefern Sie Belege für diese Behauptungen] Zu den Produkten selber kann ich nichts sagen, ich rate nur jeder Frau sich von Mary Kay fernzuhalten als "selbstständige Schönheits Consultantin"

enjoyshopping.de

Name:
Natalie
Datum:
22.03.2010
Was war denn genau die negative Erfahrung? Adressen muss man gar nicht abgeben, das ist eine falsche Behauptung und dass du selbst die Adressen deiner Kunden wissen solltest ist jawohl normal, keinen außer dir geht das was an. Falls du selbst die Adressen weiter gegeben hast als du mit MK aufgehört hast und nicht mehr weißt, wie du es deinen Kunden erklärst, dann bist nur du schuld. Alles andere ist Service, klar musst du darauf hingewiesen werden, dass du bald deine Kundennummer verlierst. Sich selbst als Opfer darzustellen und dabei über die bösen anderen zu schimpfen deutet nur auf dein Unvermögen an.

enjoyshopping.de

Name:
Egal
Datum:
24.03.2010
Meine negative Erfahrung war, UNTER ANDEREM, dass z.B: die ganzen Consultantinnen im Hotel mich regelrecht zum unterschreiben gezwungen haben, auch eine Consultantin zu werden und gleich nochmal ebend für ca. 90 Euro ein Set kaufen soll. Als ich aber sagte, dass ich nicht möchte und nicht unterschreiben werde (wie manche andere Gäste auch), holten die Chef-Consultantinnen uns nach vorne und wir mussten einen Vortrag halten. Die komische Chefkonsultantin ging mit uns am Ende mit einer sehr boshaften Art und Weise um... Seitdem habe ich die Schn... voll von Mary Kay

enjoyshopping.de

Name:
Christiana
Datum:
29.04.2010
Hallo "EGAL" Es tut mir leid das du so negative Erfahrung mit Mary Kay gemacht hast. Ich möchte mir hier nicht anmaßen jemand die Schuld zu geben,aber ich würde dir gern die Möglichkeit geben Mary Kay auf eine positive Art kennen zu lernen. Manchen Dingen muß man vielleicht zweimal begegnen oder dieselben Dinge mit anderen Personen erleben damit sie positiv sind bzw. werden. Ich stehe dir gern unter jana.seiter@gmx.net zur Verfügung um Fragen oder anderes zu beantworten. Freu mich von dir zu hören,nein zu lesen. L.G. Christiana

enjoyshopping.de

Name:
Monika
Datum:
05.05.2010
Jeder Mensch macht so seine Erfahrungen im Leben, dabei ist Mary Kay wie ein anderes Geschäft auch. Wenn jemand auf eine Consultantin stösst, die jeden Tag anruft und etwas verkaufen möchte, ist es natürlich kein Alltag von Mary Kay. Und nicht Mary Kay ist daran schuld, schaut lieber euch die Person und die Persönlichkeit genauer an. Wenn es euch kein Spass macht, mit solchen Menschen zu arbeiten, dann lasst es. Vergesst aber nicht, ihr werdet aber auch jede Woche von Sonntagszeiting zugemüllt und bekommt sonst noch haufenweise Werbung ungewollt. Schimpft doch mit diesen Firmen, weil sie euch auch jede Woche mal was neues Verkaufen wollen. Nur tut das leider keiner, aber über Mary Kay zu schimpfen, dass da so und so gearbeitet wird ist natürlich leicht. In jedem verkaufsorientiertem Unternehmen wird an Verkauf gedacht, und nur daran. Bei Mary Kay denkt man auch an die Kunden, und mit solch einer negativen Einstellung übersieht man natürlich gerne. Dann lebt wohl und kauft weiterhin Drogeriekosmetik!!!

enjoyshopping.de

Name:
roxy
Datum:
11.05.2010
Also bin echt erschrocken von dem Negativbericht, kann aber den anderen Damen nur zustimmen, das was dir passiert ist, ist nicht die reguläre Art von Mary Kay. Da mußt du wohl an ein 2schwarzes Schaf" geraten sein. Ich persönlich nehme die Produkte nun seit über einem Jahr, bin super zufrieden und glücklich, die Garantie ist spitze, und der Kundenservice einfach toll...wo kann man heut enoch kostenlos die Produkte testen und o hat man einen Kundenberater, der sich nach dem Befinden erkundigt und gern auch die Pflege unbürokratisch umstellt??? Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch einfach spitze! Und das was an negativen Erfahrungen berichtet wird ist sicherlich nur ein Einzelfall, sonst wäre dieses Unternehmen, was definitiv keine Sekte ist, nicht weltweit so erfolgreich! Leider gibt es solche Geschäftspraktiken viel zu selten und deshalb mag es bei dem einen oder anderen befremdlich ankommen...aber ich habe Marketing studioert und kann nur sagen, wenn sich mehrere Geschäftsführer nur eine kleine Scheibe von dem abschneiden würden, was man bei Mary Kay an Lob und Anerkennung bekommt, dann gebe es weniger unzufriedene und kranke Arbeitnehmer!!! Kann nur sagen, jeder muß selber seine Erfahrungen machen!! Schade das es immer wieder Leute gibt, die selbst bei so einer Firma noch so negative Erfahrungen sammeln müssen!

enjoyshopping.de

Name:
anna
Datum:
30.05.2010
es ist erschreckend, welche Inhaltsstoffe in dieser Kosmetik stecken.Und das für so viel Geld! Leider klären die Damen darüber nicht auf, hier gehts ums pure Verkaufen. Traurig. Ich möchte diese Stoffe nicht auf der Haut haben. Liebe Verbraucherinnen:schaut genauer hin!Nicht alles glauben, was man so anpreist.

enjoyshopping.de

Name:
anna
Datum:
30.05.2010
Hab vergessen zu erwähnen, daß in den Produkten billigstes Erdöl, Silikone und Konservierungsstoffe drin sind. Da kann man zur blauen Dose greifen, was im Vergleich auch nicht schlechter ist. Es gibt sogar Produkte in großen Lebensmittelketten, die keine Silikone und Paraffine enthalten.

enjoyshopping.de

Name:
Peter
Datum:
31.05.2010
@Anna: Naja, so billig ist das Erdöl nun wohl auch wieder nicht... Ich finde MaryKay richtig gut. Meine Frau geht da hin und kommt dann wie eine verwandelte Person von so einem Verkaufsabend wieder. Das Selbstvertrauen wächst geradeso in den Himmel. Für diesen Effekt zahle ich dann auch gerne etwas mehr bei MaryKay. Die Verkäuferinnen sind auf alle Fälle super geschult, dass muss man MaryKay und insbesondere den MaryKay Consultinnen lassen.

enjoyshopping.de

Name:
Liz
Datum:
07.06.2010
@Anna-- Schwachsinn, MaryKay ist eine sehr hochwertige Kosmetiklinie, die Produkte sind super, mein Hautbild hat sich absolut positiv verändert, solche Resultate habe ich mit noch keinem anderen Produkt erziehlt, schon garnicht mit "der blauen Dose" Anfangs haben mich die doch nicht gerade niedrigen Preise etwas abgeschreckt, aber für Qualität muss man halt hin- und wieder etwas mehr ausgeben. Über die Machenschaften "hinter den Kulissen" kann ich nichts sagen, meine Beraterin wird von mir angerufen, wenn ich etwas brauche. Also ich bin mit Mary Kay rundum zufrieden und kann nur jedem mit Hautproblemen dazu raten, es wenigstens einmal auszuprobieren.

enjoyshopping.de

Name:
Ex-Consultant
Datum:
22.07.2010
Ich bin ein Jahr bei Mary Kay geblieben, das hat mir in die Ruine getrieben. die viel LEERE VERSPRECHUNG. viel Geld hat es mir gekostet. Die Produkte einzukaufen und nicht verkaufen. Ich raten alle Frauen ab in das System "Mary Kay" einzutreten. nie wieder.......

enjoyshopping.de

Name:
diana
Datum:
26.08.2010
ich benutze mary kay schon seit 7 jahren und ganz ehrlich ich kam pickelfrei durch meine jugend. vor 3 1/2 jahren wollte ich es dann auch selbst verkaufen. das verlief sich aber leider im sand. ich wurde zu nichts gezwungen die leute waren alle sehr freundlich zu mir waren hell auf begeisterung wenn ich dabei war dabei ich selbst nichts verkauft habe kam gerne zu den weihnachtsfeiern und kann nur sagen hut ab zu den damen die es so hoch geschafft haben. ich werde mich jetzt auch wieder dran setzen und versuchen mir dadruch einige euro nebenher zu verdienen. vll schaff ich es auf der leiter etwas nach oben ;)

enjoyshopping.de

Name:
billy
Datum:
18.11.2010
ich bin m und selber consultant,leute die etwas negatives sagen,wieso bleibt ihr den anonym?wennihr schon was darüber sagt dann könnt ihr auch euren namen nenen.die Produkte sind hochwertig,also wenn die bis auf einen halben % noch drüber apothekenpflichtig sind kann ja nichts billiges drin sein.

enjoyshopping.de

Name:
K.
Datum:
20.11.2010
Soooo ihr Lieben da drausen also 1) Mary Kay's Produkte der HAMMER!!!! 2) Für dieses Geschäft muss man Mut,Begeisterung,Geduld und gewisse Inteliegens mitbringen.3) Wenn ihr nicht Verkaufen könnt dann macht doch nicht das Geschäft so schlecht!!!! :-) Wenn Mary Kay sooooo Schlimm ist warum gibt's das unternehmen Schön 45 Jahre??? Und mal ein Tipp am Rande: Ihr Lieben zu euren Start bei Mary Kay ihr Hätten den Wegweiser und das Buch von MK lesen sollen dan wert ihr nicht sooo voller Enteuschung... :-) Jaaa so ist das. Was hab ihr gedach ihr beckommt die Reise nach Dallas,Brasilien usw einfach so mal Geschenkt. Hahaha ;-) Neeee ohne Fleis kein PREIS.. I Love MARY KAY....

enjoyshopping.de

Name:
MIA
Datum:
22.11.2010
Ich habe ebenfalls Mary Kay Produkte verkauft, musste leider wegen meinem Studium damit aufhören. Ich hatte Anfangs positive Erfahrungen mit den Verkäufen gesammelt. Über die Produkte selbst: die sind traumhaft! Ich selbst habe eine sehr empfindliche Haut und MK Reinigungsprodukte und die Dekorative Kosmetik haben mich begeistert. Noch nie war ich mit einer Kosmetik-Firma so zufrieden wie mit MK! Der Grund dafür, dass ich mit dem Verkaufen aufgehört habe, war übrigens nicht nur mein Studium, ich bin wohl nicht dafür geschaffen immer wieder Menschen zu begegnen, die zwar meine Gesichtspflege-/Schminkschulungen besuchten, nur leider mit dem Ziel mir zu beweisen, dass die von mir keine Gehirnwäsche verpasst haben möchten (bleiben aber bis zum Schluss der Schulung sitzen) und grundsätzlich Angst davor haben, dass ich an seiner Person etwas Geld verdienen kann. Es ist selbstverständlich, dass ein Consultant für seine Dienstleistung was haben möchte (und das bei MK noch unverbindlich). Und das mit der Gehirnwäsche ist das aller grösste Blödsinn. Es ist traurig zu wissen, dass manche Menschen es nicht einsehen möchten, dass sie kein Zeug dafür haben für den Produkt was sie selber begeistert auch seine Kundschaft zu begeistern. Ich dagegen sehe es bei mir selber ein, dass ich mir zu schade war, mich mit den negativen Diskussionen auseinander zu setzen, und die "Gegnerparteien" nie eine adäquate Begründung für ihr Misstrauen oder gar Abneigung hatten. Das jemand in ein falsches Unit reingerutscht ist, wäre mir neu, ist aber nat. denkbar, und das tut mir für die Person sehr leid, denn mit MK kann man sehr Positive Erfahrungen sammeln. Ich selbst konnte z.B. auch meine Anwerberin nicht besonders leiden, da wir wahrscheinlich zu verschieden waren, aber trotzdem konnte sie mich für MK begeistern und ich bereue es auch nach den vergangenen drei nicht. Die Produkte benutze ich immernoch uuuuuuund werde es weiterhin tun. Schließe mich Kristina M. an: I LOVE MARY KAY.....4 E V E R

enjoyshopping.de

Name:
elena
Datum:
05.12.2010
Kristina Mihaljevic, wenn du von Intelligenz redest, rechne nicht deine Fehlerrate pro Satz aus, du wirst ohnmächtig umfallen. Leute, die hier darüber reden wie traumhaft toll die MK Produkte sind, sind glaube ich blind. Die Autorin redet von dem System und nicht von den Produkten. Und seien wir ganz ehrlich, wenn MK so wundervoll ist, warum nicht auf herkömmliche Art und Weise in den Markt einfließen lassen und die Produkte durch Douglas, Pieper etc. absetzen?? Es gäbe einen viel größeren Umsatz und Gewinn. Außerdem würde es alles Negative in den Hintergrund stellen denn dann gäbe es keine lästigen Consultantinnen mehr und die tolle Qualität würde unübertrefflich im Vordergrund glänzen. Außerdem wissen wir doch alle, wie das in solchen Systemen abläuft. Das sind Marketingsekten und das ist die ungeschriebene offensichtliche inoffozielle Wahrheit. Ich wette, alle Leute die hier der Autorin widersprochen haben und nicht erwähnt haben dass sie von MK sind, auch irgendwelche Consultants sind und deswegen ihren Senf dazugeben müssen um ihre Sekte ja nicht in so einem schlechten Licht stehen zu lassen. Cheers

enjoyshopping.de

Name:
Uschi
Datum:
09.12.2010
Ich habe gerade erstmal voller Begeisterung eure Beiträge gelesen. Und bin ehrlich überrascht, was hier so alles erzählt und gehetzt wird. @ Elena Ich bin seit ca. einem halben Jahr Consultant, ich habe die Produkte über eine Freundin kennengelernt, und war auf Anhieb begeistert, natürlich sind Produkte dabei die mir nicht zusagen bzw. die ich nicht unbedingt weiter empfehle, aber alles andere brauch sich nicht verstecken. Facta loquuntur (Tatsachen sprechen für sich!) ZU den Damen die hier von Ihren Misserfolgen berichten, möchte ich nur kurz mitteilen, das jeder für seinen Erfolg selbst verantwortlich ist, das ihr keine Produkte verkauft habt, liegt sicher nicht an MK sondern wohl eher daran, dass ihr es nicht richtig gestartet habt bzw. euch nicht nicht richtig verkauft habt. Man muss schon etwas dafür leisten, damit man verkauft und Geld verdient. Und Geld verdienen kann man mit MK mal nicht schlecht. Das hier Damen von *in den Ruin getrieben* berichten, ist ja schon ein bißchen lächerlich, man sollte schon kaufmännisches Geschick aufweisen, und nur bestellen, was man braucht, nicht einfach mal drauf los und schauen was davon so geht... This isn't everybody's job.

enjoyshopping.de

Name:
Biggi
Datum:
17.01.2011
War hier kuerzlich auf einem Probeabend von MaryKay in den USA. Ich wohne hier auch. Der Abend war echt nett, aber so bescheuert bin ich nicht, dass ich fuer soviel Geld denen die Produkte abkaufe. Ich habe alles ausprobiert und dann spaeter daheim bei Ebay bestellt, wo die Original verpackten Produkte um ca. 40 bis 50 Prozent billiger verkauft werden. Die Mary Kay Tante wollte mich auch anwerben, damit ich die Produkte verkaufe und dass mit ziemlich seltsamen Methoden. Nachher bleibst du dann auf dem Kram sitzen und hast nur Geld reingebuttert. Sorry, mich verarscht niemand so leicht.

enjoyshopping.de

Name:
Hansemann
Datum:
19.01.2011
Haben mit Interesse den Artikel und die Kommentare gelesen. Meine Frau ist jetzt Kundin von verschiedenen MK Produkten und ich habe mich schon über den doch sehr hohen Preis gewundert. Nachdem ich mich über den Vertriebsweg der Produkte informiert habe, ist dies widerum nicht mehr verwunderkich: ohne über die Qualität urteilen zu können und zu wollen sind diese Strukturvertriebe doch sehr auf Gewinnung von neuen Mitarbeitern und dadurch auf Wachstum aus (MSM)- typischer USA Import halt. Ob man letztlich ein Lebensgefühl aus der Mitarbeit macht oder nicht, liegt an einem selber und wer kein Vertriebsjunkie ist sollte von Plastikschüsseln, Staubsaugern, Finanzprodukten und auch Kosmetik die Finger lassen- auf den unteren Vertriebsebenen wird man nicht reich sondern bereichert die Oberen!!

enjoyshopping.de

Name:
Summer
Datum:
30.01.2011
Also ich hatte heute einen MK Abend und ich muss echt sagen das was Claudia da schreibt das kann ich vollkommen nachvollziehen. Die Frau wollte mich unbedingt werben und hat mir von ihrem schicksaal erzählt und das sie seit sie bei MK ist so glücklich ist und ihre schwester hat sie dort geworben und sie hat drei jahre gebraucht bis sie das gemacht hat. Mir kam das alles sehr spanisch vor weil sie mir direkt die Sammelbestellerin angeboten hat ich würde da 40 Prozent sparen. Jetzt kam sie mir noch mit einem Lehrgang eher gesagt Schminkkurs :-) und ich sollte da unbedingt mal mit. Ich bin froh das ich ihr nur meine Festnetznummer aufgeschrieben habe (im übrigen klar wollen Sie deine Adresse :-) jede bekommt eine Karteikarte die sie natürlich nur für ihre Zwecke ausfüllen soll) mit Geburtsdatum etc. von daher. Ich denke das hat schon etwas mir einer verkaufsstrategie (in meinen Augen Sekte) zu tun und ist gutes futter für die Hausfrauen und Frauen die frustriert sind mit ihrem leben :-) damit sie wunderbar geld damit verdienen können. Die natürlich eine Stufe höher sind weil wir sind eine große Familie. Ich muss sagen ich bin froh das ich den Wisch nicht unterschrieben habe und erst mal nichts gekauft haben und gesagt habe ich muss darüber eine Nacht schlafen weil meistens kommt einem sowas erst später wenn man sich über das gesagte Gedanken macht. Die Produkte an sich kann man ja mit der Strategie wie sie Mitarbeiter werben nicht vergleichen. Ich fand so allgemein die Produkte beim ausprobieren sehr gut. Ich würde sie schon benutzten aber ich denke man kann gute Produkte auch in einer Drogerie bekommen die in der gleichen Preisklasse liegen :-) Lg

enjoyshopping.de

Name:
Sarah
Datum:
30.01.2011
Liebe Summer, es tut mir wirklich leid, dass Du an so eine aufdringliche Consultant geraten bist. Ich bin selbst begeisterte MK Consultant und kann so ein Verhalten natürlich nicht befürworten. Sie hat anscheinend einige Dinge getan, die bei MK nicht üblich sind und der "Goldenen Regel", jede Frau so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte, nicht entsprechen. An einen MK Abend kann von der Consultant lediglich die Frage gestellt werden, wer sich denn für die Karriere und das Arbeiten mit Kosmetik interessieren könnte. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn sich nun eine Kundin dafür interessiert, sollte die Consultant einen seperaten Termin dafür machen, um dort der Interessentin alles ruhig zu erklären. Dieser Schminkkurs ist ein MK-Ausbildungstag, an dem Außenstehende die Möglichkeit haben, in das Unternehmen "hineinzuschnuppern". Ein Kann, aber kein Muss. Und ja, es ist eine tolle Möglichkeit für Hausfrauen, aber auch für jede andere Frau, erfolgreich zu sein. Trotz allem, möchte ich mich für das unpassende Verhalten dieser Consultant entschuldigen, was verständlicherweise dazu geführt hat, dass Du ein falsches Bild von MK hast. Weil Du die Produkte toll findest, kannst Du Dir doch einfach eine bessere Consultant suchen. Du kannst ganz einfach über die Website von MK eine in Deiner Umgebung finden. Natürlich aber gefällt nicht jedem alles, und ob Du Dich nun für oder gegen MK entscheidest, bleibt ganz allein Dir überlassen. Dir einen lieben Gruß

enjoyshopping.de

Name:
Andrea
Datum:
09.02.2011
Hallo, ich bin erschrocken von diesen negativen Meldungen. Ich war fürher mal Consultant und habe nur positive Erfahrungen mit MaryKay machen können. Meine Anwerbering war mehr als fair zu mir - sie hat mir sogar öfters Produkte vorgestreckt. Auch meine Direktorin stand immer mit Rat und Tat zur Seite. Letzten Endes habe ich recht wenig gemacht - es bieten sich vielfältige Möglichkeiten, wie man mit MK Geld verdienen kann - man muss es nur versuchen. Ferner muss man anmerken, dass es viele andere Geschäftsfelder gibt, wo man wesentlich höhere Investitionen tätigen muss und bei MK, um wirklich einen tollen Start machen zu können, sollte man mind. das Startset + ein paar Proukte da haben. Man geht also wirklich kein großes Risiko ein. Wenn ich täglich von Werbemails zugemüllt werde - lösche ich sie einfach. Das ist heut zu Tage auch bei anderen Firmen sehr verhäuft und gehört nunmal zu unserer täglichen Werbewelt dazu. Wenn ich nicht so viele Mails von MK möchte, wieso habt ihr nicht mit eurer Direktorin gesprochen?!? Leute, wacht auf, es ist ein Geschäft und keine Party!

enjoyshopping.de

Name:
Anastasia
Datum:
18.02.2011
Hallo Leute, also ich persönlich würde die MK Produkte nicht weiterempfehlen. Ich habe mir vor kurzem das Produkt gegen Akne gekauft und ich muss sagen meine Haut sah davor besser aus wie danach. Das "Waschgel" macht meine Haut so extrem trocken da hift echt keine fettige Creme mehr. Aber kann auch an meiner Haut liegn:)

enjoyshopping.de

Name:
Kristina
Datum:
12.05.2011
Mary Kay :-)

enjoyshopping.de

Name:
didi
Datum:
28.05.2011
Hallo Anastasia. Ich habe mir auch vor ca einem Monat das Acne-Set von Mk bestellt. Am Anfang kamen bei mir auch viele Pickel raus, was normal ist...erst muss das schlechte raus und dann kommt das gute :)..naja wie auch immer...danach wurde es besser, meine Haut war reiner. Vor kurzem erst bemerkt ich allerding, das ich am Kinn viele kleine Pickelchen bekomme. Habe meine Consulatin direkt informiert. Sie meinte, das kommt wohl davon, dass es schon zu viel für meine Haut wurde. Nun benutze ich das Time wise...wie auch immer :D...Meine Haut hat sich aufjedenfall verbessert, durch das Acne- Set. Du müsstest vielleicht mal eine Creme mitbenutzen. Da gibt extra eine...micro....noch was.

enjoyshopping.de

Name:
Lisi
Datum:
11.07.2011
Hey Mädels, als ich bin sehr sehr begeistert von Mary Kay. Bin jetzt seit ca. 1/4 Jahr bei Mary Kay als Schönheitsberaterin tätig. Die Produkte benutze ich schon sehr lange und weil ich so begeistert war, hab ich mich dazu entschlossen alle so glücklich zu machen wie mich. Und es ist wirklich verwundernd wie viele mir wirklich dankbar sind, dass sie die Produkte über mich kennen gelernt haben. Am Anfang der Tätigkeit muss man ein bisschen investieren, aber nach ca. 1/2 Jahr hat man das auch wiede drin. Man muss sich im klaren sein, dass nicht ohne Fleiß passiert!Wenn ich mich nicht anstreng und denkt mir fliegt alles entgegen, dann hab ich mich getäuscht, aber wenn man sich dahinterhängt und sich um seine Kunden kümmert, dann verdient man was und es macht auch wirklich Spaß! Für mich ist es kein arbeiten. Bei Fragen oder wer den aktuellen Katalog zugeschickt haben möchte kann sich gerne bei mir melden. Lisi_S@web.de (Bitte in Verwendungszweck: Mary Kay reinschreiben!) Ich helfe gerne weiter! LG

enjoyshopping.de

Name:
Natalia
Datum:
30.07.2011
Also mal ganz ehrlich, wenn ich das höre. INVESTIREN, und nach 1/2 Jahre wieder drin. Was ist denn das für ein System. Und das man dafür nichts tun muss ist Blödsinn und absolut unseriös. In den meisten Systemen muss man Kunden suchen, und das jeden Monat wieder von vorn. Ich bin bei Dem Marktführer für Gesundheit, Schönheit & Wellness. Ich brauchte nichts zu Investieren außer mein erstes Paket. Und das beinhaltet Eigenbedarf und Geschäftsmappe & Katalog. An sonsten muss man nichts Investieren. Jeder bekommst danach alles für 40 %. Es Gibt über 2500 Produkte aus Deutschland in einer fantastischen Qualität, und nicht Teilweise aus Asien! Wer sich das ins Gesicht schmiert ist selber schuld wenn er Ausschlag bekommt. Qualität ist ein Grundbedürfnisses. Einfach mal auf die Verpackung schauen welches Institut das Produkt getestet hat. Steht Fresenius oder Dermatest drauf, ist ja alles bestens. Das ist Qualität ! Und für die ,die damit sich selbstständig machen wollen oder bereits sind, Sollten größten Wert auf das Vergütungssystem legen. Ich habe meinen Ersten Gewinn im ersten Monat gehabt. Das waren nur 5 €. Hört sich lustig an, ich weiß. Aber Nach einem Jahr ist man ca: auf 1000 - 2000 €, und das ohne zu Investieren. Allerdings nicht von allein, man muss auch hier etwas für sein Geld tun. Allerdings ist dieses Einkommen Passiv. Und nach einer Weile wenn man die richtigen Leute Betreut, wächst das Einkommen allein weiter. Ich weiß das hört sich traumhaft an. Alles ne Frage des Vergütungssystems. Und ich habe bis jetzt überhaupt nichts Verkauft ! Ich hab schon viel kennen gelernt, aber der Vergütungsplan ist mit Abstand der beste ! LR meine Welt !

enjoyshopping.de

Name:
Renata
Datum:
05.08.2011
Übringes:Auch mit einem I-Phone kann Frau die deutsche Rechtschreibung einsetzen. Voraussetzung ist jedoch, diese zu kennen und zu nutzen. Das gilt auch für Schreiberinnen, die mit vermeintlichen Lateinkenntnisse hier auftreten, jedoch nicht mal die deutsche Rechtschreibung kennen. Und liebe Damen, denken Sie doch bitte beim Prinzip Mary Kay etc. mal darüber nach, was in einem Produkt an Qualität drin sein kann, wie z.B. das Preis-Leistungs-Verhältnis sein muss, wenn sich so viele daran die Händchen waschen=daran verdienen wollen? Die bodenständige Großmutter würde dazu sagen: "Mit den Dummen treibt man die Welt um!" Ich habe vor langem dem Consultant (natürlich weiblich)auf die Anpreisung der rosefarbenen Limousine geantwortet: Mit solch einem Nuttenschlitten fahre ich niemals. Ergebnis: Ich war auf ihrer Interessentinnen-Liste gestrichen. Welch ein Glück!

enjoyshopping.de

Name:
mamiak
Datum:
06.08.2011
wenn ich höre, wie wichtig es für Mary Kay-Consultanten ist, die Produkten zu verkaufen und Geld zu verdienen, dann frage ich mich, warum sie ihre Kunden Abzocken. Ich habe einige Produkte von Mary-Kay bei einem Mary Kay-Consultanten in Paris ( MS Cosmétiques NHI, 30 rue beaunier)per internet bestellt.Von den 6 bestellten Produkten, schikte er mir nur 5. Es ist jetzt schon 3 Wochen hier, dass er versprochen hatte, mir das Produkt zu schicken. Jedes Mal, wenn ich Ihn anrufe, heißt es immer, er habe vergessen aber würde es wohl noch tun, oder, ich rufe sie zurück tut es aber nicht. Jetzt geht er nicht mal ans Telefon, sobald er meine Nummer erkennt. Im Moment ist nur noch seinen Antrufbeantworter, der dran ist. Bei wem kann man sich denn in solchen Fällen beschweren. Weiß es jemand? ich würde mich sehr über ihre Antworten freuen.

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
07.08.2011
Hallo Mamiak. Wieso hast du denn in Paris bestellt? Und dann musst du auch noch daran denken jede von uns ist selbständig. Warum hast du denn nicht die Produkte in Deutschland gekauft bei einer Beraterin? Da hättest du 100% umtauschrecht gehabt und das noch nach 2 Jahren und auch wenn das Produkt benutzt. Warum beziehst du das eigentlich auf alle Beraterinnen? Ich hab sicherlich noch keine Kundin abgezockt. Mir geht es darum eine Frau zu beraten und ihr zu schönerer Haut zu verhelfen auch wenn das leider wieder keiner glaubt... Also hört doch bitte auf alles zu pauschalisieren. Hab schon vielen Frauen helfen können und da bin ich stolz drauf! Und wisst ihr das Gefühl dieser Frau geholfen zu haben ist mehr wert als alles Geld der Welt! Genauso zu sehen wie Frauen selbstbewusster werden dadurch das sie mit MK einen Job gefunden haben der Spaß macht und Anerkennung bringt das ist auch mit Geld nicht zu bezahlen! Das ist es was unsere Firma ausmacht! Und jeder der noch nicht mit MK gearbeitet hat kann sich nur ein Urteil aus dem bilden was er von anderen hört was diese wieder von anderen gehört haben usw. Aber wenn ihr wirklich wissen wollt wie es ist dann bildet euch bitte ein eigenes Urteil und probiert es selber aus! Danke! Und erst dann könnt ihr auch Kritik üben wenn ihr welche findet. :-) Ich bleibe weiterhin dabei und bin glücklich damit und das Gefühl gebe ich gerne weiter :-) Lg Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
07.08.2011
Noch ein Nachtrag. In Frankreich gibt es keine Niederlassung von Mary Kay. Also in dem Fall hast du wohl privat gekauft und nicht von einem MK Berater oder MK Beraterin! Lg Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
08.08.2011
Hallo Natalia, bevor du Mary Kay so schlecht machst und uns LR näher bringen willst solltest du mal darüber nachdenken das beide Firmen im Bundesverband Direktvertrieb Deutschland gelistet sind! Beide Direktvertriebe haben einen unterschiedlichen Marketingplan und unterschiedliche Vergütungssysteme. Auch bei Mk verdient man nur sein Geld mit Arbeit, aber Arbeit die Spaß macht :-) Desweitern meinte Lisi mit Investition sicherlich ein Zusatzset das man mitbestellen kann aber nicht muss! Schade das du auch ein paar Fakten über LR weg gelassen hast. 40% erhälst du erst wenn du auf einen Starterseminar warst! Davor bekommst du nur 25%! Also wenn du schon Werbung machst dann solltest du auch so ehrlich sein und die richtigen Infos einstellen!? Aber ich will mich gar nicht streiten mit dir wir sind im Prinzip Kolleginnen im Direktvertrieb die sich gegenseitig nicht schlecht machen sollten sondern eher zusammenhalten sollten. Es nützt doch niemanden was wenn du unsere Produkte schlecht machst nur um für deine Produkte zu werben das macht für aussenstehende eher den Eindruck eines Bitstellers! Du bist glücklich mit LR und wir glücklich mit MK. Soll doch jeder das machen was er toll findet. Finde es nur schade das du unsere Produkte schlecht machst nur um Eigenwerbung zu machen ohne die Produkte selber zu kennen. LR Produkte hab ich noch nicht ausprobiert deswegen bilde ich mir kein Urteil auch nicht über euer System. Viel Erfolg weiterhin bei LR. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Irina
Datum:
03.09.2011
Hallo Ihr alle da Drausen. Ich bin selber seit 26.07.2011 die Schöncheitsberaterinvom MK und ich freue mich sehr, weil ich könte wider alle meine alte Freunde wider sehen und einwenig Freude und ahngenehme Gesprähe mit bringen. Auserdem zum jeden Geburtstag schenke ich Aufmerksamkeit und ewentuel ein Rabat für meine Kosmetik. LG Irina

enjoyshopping.de

Name:
Tanja
Datum:
05.09.2011
Also mal ganz ehrlich, der Kommentar ganz oben, es könnte eine Sekte sein, wenn man es selber nicht schafft damit Geld zu verdienen, muß man MK nicht gleich schlecht reden. Komisch, egal was, es hat immer irgendjemand an irgendwas etwas auszusetzen. Es wird niemand gezwungen. Sp....!!

enjoyshopping.de

Name:
Tanja
Datum:
05.09.2011
Ach noch etwas, man kann sehr wohl RICHTIG VIEL GELD da verdienen, MK bietet Möglichkeiten die man sonst gerade auch mit kleinen Kindern garnicht hätte!

enjoyshopping.de

Name:
marita
Datum:
10.09.2011
was manche frauen hier von sich geben ist erschreckend und böswillig.mary kay kosmetics ist das beste was ich je auf meiner haut hatte.die firma steckt das ganze geld in die forschung für die haut.andere unternehmen bieten autos.telefonkarten etc an,mary kay nicht!!!ich war selbst mit dem koffer unterwegs.wenn man sich auf die faule haut legt und denkt ,das die kunden von alleine kommen,kann man auch nichts verdienen.die produkte sind so gut,das sie sich von alleine verkaufen.sie müssen nur richtig vorgestellt(anwendung)werden.auch muß man sich als gepflegte frau repräsentieren und nicht wie ein alter latsch bei den kunden ankommen.ich muß das, was ich verkaufen will, auch slbst tragen .

enjoyshopping.de

Name:
Kristina
Datum:
07.10.2011
Hast absolut recht Marita. Lass die,die Blödsinn schreiben. Von NICHT'S kommt auch NICHT'S. Lg.... ;-)

enjoyshopping.de

Name:
Natalie
Datum:
15.10.2011
Hallo zusammen!! Es ist interssant alles lesen!Hane so was nie gelesen,einfach keine Zeit für Internet! Bin Direktorin seit 3 Jahre und Consaltin 4! Wir Sind Sekte!!! Das stimmt! Habe bei REWE gearbeitet 4 Jahre und gleiche Zeit bei MK und habe:Rosa Mercedes, Diamant Hummel/2000€/ Diamant Ring und war auf kosten MK in Dallas/Amerika/ Tolle Sekta!!!Rauchen nicht, dürfen nicht trinken, verdinen Geld und Diamanten!Mir es Egal was meine Anwerberin von mir Profetiert hat oder jemand noch!Lg SD mit MK

enjoyshopping.de

Name:
Sofia
Datum:
20.10.2011
ELENA, diese Seite ist dafür gedacht Erfahrungen zu berichten von Mery Kay. Und nicht andere zu BELEIDIGEN. Schaff dir ein iPhone ab und dann weist du was Kr. damit meint. MfG...

enjoyshopping.de

Name:
ich
Datum:
05.11.2011
echt traurig wie leute die anscheinend keine ahnung von den produkten haben es versuchen in den dreckt zu ziehen. gefrustete verkäufer bei douglas? wenn ich bedenke das die ganzen ach so tollen firmen wie manhattan cosmetics, m.a.c und wie sie alle heißen die gelder der kunden in die werbung stecken und mary kay diese gelder lieber in die forschung stecken spricht dies für sich.

enjoyshopping.de

Name:
Cora Woslitza
Datum:
06.11.2011
Oh mein Gott, also ich habe bei Mary Kay so schlechte Erlebnisse gehabt das ich mit solchem ganzen Schneeballsystem und Aufgequatsche nicht mehr zutun haben möchte. Ich sollte auch meine Adressen von Bekannten, Verwanten und Freunden und deren Freunden und Nachbarn aufschreiben und dieses meiner Chef-Consultantin geben. Davon ab: ich bin nicht gläubisch also ich glaube nicht an Gott oder den Teufel oder an sonst was! Komisch das viele, sogar sehr viele Consultantinnen auf einer Bibel-Schule waren oder in irgendwelchen Gotteshäusern sind, angeben deren lieblingsbuch ist die Bibel und deren Lieblingsgespärchpartner ist Noah oder Jesus !! Also irgendwas stimmt doch da wirklich nicht !! Dann würde ich sogar noch von meiner Chef- Consultantin versucht mich zu überreden mal mit zu kommen zu so einem Gotteskreis oder was auch immer , mit Beten, singen und Gesprächen! Ich sagte:,, Nein, ich bin nicht gläubig möchte nicht mit!" Meine Chef-Consultantin nervte mich damit über mehrere Wochen /ca. 3 Wochen, ich sollte doch mal mit kommen, wenn man da ist; sind alle wie Brüder und Schwestern zueinander wie eine riesige Familie und bla bla bla.. Ich muss dazu sagen meine Chef-Consultantin war bis dahin immer sehr sehr sehr nett zu mir, bis zu dem Tag wo sie mich wieder fragte und ich klar und deutlich nochmals sagte ( in freundlichem Ton ) :,, Nein ich möchte nicht, ich freue mich für andere Menschen die an soetwas glauben oder glauben können , ich kann und werde es nicht! I ch werde definitiv nicht mit kommen weil ich mich nicht mit soetwas identifizieren kann. Seit diesem Tag war ich der letzte Dreck. Ich war unten durch !! Dann 1 Woche später bekam ich von meiner Chef-Consultantin einen letzten Anruf: ich sollte es mir nochmals überlegen mit zu diesem Gottesdienst zu kommen ,,es wäre meine letzte Chance" .. Ich fühlte mich total unter Druck gesetzt als ob mich jemand in eine Rolle drängen wollte in der ich mich nicht wohl fühlte ! Da habe ich kurzen Prozess gemacht. Ich habe meine Chef-Consultantin angerufen und Ihr gesagt das ich kündige und nicht mehr kommen würde, bzw. ich keinen Verkauf mehr tätigen werde. Da würde es am Telefon auf einmal ganz still, ich dachte das Telefonat sei weg; auf einmal schrie meine Chef-Consultantin dermaßen ins Telefon:,, Du brauchst dich nie wieder melden, du hättest ganz groß raus kommen können, jetzt schmeißt du alles weg. Du hattest viel talent, aber wenn du eben nicht mehr willst dann hast du pech gehabt. Und ich sollte ihr doch aber noch Telefonnummer besorgen von freunden als entschädigung dafür das ich jetzt kündige. Ich habe gesagt ich werde ihr gar keine Adressen oder Telefonnummern geben, ich kündige und damit hat es sich erledigt für mich !! Habe dann meine Handykarte aus meinem handy genommen und durch gebrochen, danach hatte ich immer art droh/einschüchterungs e-mails bekommen, darauf habe ich meine e-mail adresse gelöscht ! Einige Tage ca 2-3- mal pro woche stand immer eine frau bei mir vor der tür und hatte sturm geklingelt. Aus dem badezimmerfenster konnte ich sehen das es meine ex chef-Consultantin war. 3 Monate später bin ich umgezogen ! Ich wurde dermaßen bedrängt, ich habe mich einfach in meinem alltag nicht mehr wohl gefühlt. Gott sei dank ist der spuk jetzt vorbei, und ich werde nie nie niemals mehr wieder irgendwo soeinen job aufnehmen. Einfach katastrophal und erschreckend. Vllt sind nicht alle so die bei MK arbeiten aber ich bin froh dort weg zu sein. Ps: Die Produkte sind soweit ganz gut Note 1,5 - 2 aber die Preise, naja manche Sachen sind okay vom Preis, manche sind recht teuer. Wer es sich leisten kann würde ich MK Produkte sehr empfehlen ! M.f.g. Cora Woslitza

enjoyshopping.de

Name:
Claire Blooson
Datum:
06.11.2011
Hallo Cora Woslitza, du hast vollkommen Recht. Ich habe fast das selbst wie du erlebt. Ich bin froh das ich bei MK als Consultantin weg bin. Ich muss sagen, das mit dem Gotteskram da hast du irgendwie Recht! Mir selbst ist es auch aufgefallen. Ich bin evangelisch und gläubig und gehe hin und wieder alle paar wochen/monate mal in die Kirche, aber komisch ist es das viele MK Consults in solche Gottestreffen gehen, die garnicht öffentlich sind wie "normale Kirchen" wo jeder rein gehen kann, sondern das sind Treffen die von der Öffentlichkeit ausgeschlossen sind. Ein paar MK Consults 3 Stück die ich kennen lernte sind Jehovas Zeugen gewesen, bei einer hatte ich mitbekommen das sie wohl irgendwie mit Scientology zutun hat und andere sind immer zu diesen unöffentlichen Gottestreffen / Gebetstreffen gegangen. Ich wurde auch gefragt ob ich mitkommen möchte. Ich verneinte aber, ich gehe in die Kirche gerne für mich alleine sagte ich.. Naja ich war 1 Jahr ca. bei Mk Consult, und habe nur wenig verdient, da es mir unangehem war das mir vorgequatsch wurde ich sollte alle Verwanten und Bekannten etwas aufquatschen. Meine Verwantschaft und bekanntschaft wendete sich schon nachher von mir ab und sagte:,, Wenn du wieder nur zum Kaffee vorbei kommst um uns etwas andrehen zu wollen und uns wieder damit zu zu quatschen dann brauchst du garnicht mehr kommen. Cora woher kommst du ? Ich komme aus Niedersachen. Gebürtig komme ich auch Englang, dort wurde ich geboren. Grüße Claire

enjoyshopping.de

Name:
Cora Woslitza
Datum:
06.11.2011
Hi Claire, ich komme aus HH. Ja da haben wir beide fast das selbe erlebt. Und wegen den Geschenken pinkes Auto und Schmuck und Reisen, sowas kann man sich auch selbst leisten wenn man normal in jedem anderen Beruf auch arbeitet. Ohne Fleiß kein Preis, wenn man im normalen Berufsleben arbeitet z.b. Arzthelferin oder Bürokauffrau bekommt man auch mal als Bonus ein 13 Gehalt oder man bekommt eine Gehaltserhöhung und kann sich dadurch etwas ermöglichen wie Schmuck oder Auto. Wenn es nicht gleich das Pinke Auto ist, dann nimmt man halt sein Auto was man schon besitzt und lässt es sich halt Pink lackieren =) Schmuck bekomme ich auch von meinem Mann geschenkt und Reisen tue ich eh mind. 1 mal Jährlich also dafür brauch ich nicht bei MK arbeiten !! LG Cora

enjoyshopping.de

Name:
Birgit Sprenger
Datum:
06.11.2011
Einmal den kleinen Finger gereicht weil man Interesse hatte und sich mal über den Verkauf von Mary Kay Produkten informieren wollte und schon bekommt man ständig Anrufe, fast schon täglich bis zu 5 mal und sogar Post habe ich erhalten.... Und diese Consultin aus meiner Nähe stand vor meiner Haustür und wollte gleich rein stürmen und mich bequatschen obwohl ich keinen Termin vereinbart hatte zur persönlichen Information und gerade Besuch von meiner Verwantschaft hatte und es total ungünstig war.... Ich machte klar das es gerade ungünstig ist, und man einen anderen Tag finden muss zur Information.... Sie sagte sie wollte vorbei schauen damit ich den Vertrag schon unterschreiben kann.... Ich sagte das ginge jetzt nicht ich habe Besuch. Da wurde diese Consult-Vertreterin total unfreundlich... Ich hatte Interesse wegen Verkauf, aber gleich von 0 auf 100 und dann so ohne vorherige Absprache gleich Privat zuhause auftauchen und soviele Anrufe am Tag, das ist schon mehr als nervig! Ich wollte vorab nur Infos und nicht gleich den Vertrag unterschreiben... Das war mir zu bedränglich, nun ist mein Interesse verloren gegangen. Schade eigentlich ich hatte mir mehr professionalität erhofft was eigentlich normal wäre für so einen großen und angeblich erfolgreichen Betrieb ...

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
17.11.2011
Hallo Birgit, schade das dein Interesse verloren gegangen ist weil die Kollegin so aufdringlich war. Ich kann dich aber verstehen das du da so reagierst. Und ich finde das Verhalten auch nicht in Ordnung. Mary Kay und wir anderen Kolleginnen können allerdings nichts für das Verhalten dieser Frau. Denn jeder von uns ist selbständig und für sein Verhalten auch selbst verantwortlich. In unserer Firma gibt es eine goldene Regel: Behandle andere so wie du selbst auch behandelt werden möchtest. Und dieses Verhalten entspricht sogar nicht nach dieser Regel und ich kann mich nur im Namen der Kollegin für ihr Verhalten entschuldigen. Du musst übrigens auch keinen Vertrag unterschreiben, das ist nur eine Vereinbarung :-) Ich kann dir nur den Tipp geben wenn du wirklich Interesse hast etwas über die Geschäftsmöglichkeit zu erfahren dann suche dir eine neue Beraterin in deiner Nähe und vereinbare dort ein unverbindliches Gespräch. Es wäre schade wenn du wegen einem Verhalten von über 25.000 Schönheitsconsultants in Deutschland dir diese Möglichkeit nimmst. Dann kannst du dich ja immer noch für oder gegen Mary Kay entscheiden :-) Zu Claire und Cora. Auch eure Geschichte hat mich schockiert und ich kann es auch kaum glauben. Aber ihr sagt immer Chef-Consultant und das ihr kündigen wollte das ist etwas das kann ich nicht nachvollziehen. Wir haben ja alle gar keine Chefs und auch die Direktorin ist keine Chefin von mir. Da wir ja alle selbständig sind schreibt uns auch keiner etwas vor! Desweiteren brauchst du auch nicht zu kündigen denn du hast nur eine Vereinbarung unterschrieben und keinen Vertrag. Das heißt diese läuft automatisch nach 12 Monaten aus wenn du innerhalb dieser Zeit nichts mehr bestellst. Wenn es bei euch beiden wirklich so extrem war dann meldet euch doch bitte bei der Firma Mary Kay direkt und schildert eueren Fall! Danke. Ich habe so ein Erlebniss noch nicht gemacht in Mary Kay und kann auch nur wieder betonen das das Verhalten dieser Kollegin nicht in Ordnung ist und euch auch nur raten bildet euch eine zweite Meinung mit einer Consultant eures Vertrauens. Im Sinne von Mary Kay ist das absolut nicht. Wünsche euch allen noch einen schönen Tag. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Sofia
Datum:
14.12.2011
Ich schaue immer wieder hier rein. Und schlimm das alles ist. Ich bin selber tätig gewesen bei MK aber das war nicht sooo daß richtige für mich. Mir wurde das alles zu Schön geredet.... usw. Traurig!!! Ich bin Mutter von 3, Lieben Kindern im alter von 10-6 und 3/12 Jahren also ein Alter wo du 24std für deine Kinder da sein solltest. Wenn du bei MK richtig VERDIENEN möchtest dann ist das ein 24std Job. Jeden und überall ansprechen in jeder Dame eine Kollegin sehn. Ach die die Nie mit Kosmetik etwas zu tun hatten. WIE TRAURIG DAS IST. Du muss viel belügen damit es finanziell klappt.....

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
14.12.2011
Hallo Sofia, würde dir gerne meinen Standpunkt dazu näher bringen. Es ist richtig wenn man mit Mary Kay Geld verdienen möchte und damit hauptberuflich arbeiten möchte dann muss man dafür arbeiten wie in jedem anderen Job auch. :-) Es ist und bleibt eine Selbständigkeit in der man selbst für seinen Verdienst verantwortlich ist. Wenn man nichts arbeitet verdient man auch nichts. Ich kann verstehen das du mit deiner Familie Zeit verbringen möchtest aber lassen wir mal Mary Kay außen vor. Ich kenne viele Mütter die gerne mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen möchten aber die müssen auch arbeiten gehen. Meine Freundin ist alleinerziehend und arbeitet im Schichtdienst. Frühs ist die kleine im Kindergarten und abends geht sie dann arbeiten und das Kind ist bei der Oma. Sie kann es sich halt nicht leisten nicht arbeiten zu gehen. Das Arbeitsamt sagt sie muss arbeiten gehen. Ein Jobwechsel kommt nicht in Frage was ich auch verstehen kann bei der momentanen Lage bist du froh einen Job zu haben und nicht als Leiharbeiterin ausgenutzt zu werden. Leider ist die Realität so. Und ich könnte dir noch viele Beispiel nennen. Natürlich hab ich sie gefragt ob sie meine Kollegin werden will und für sie eine Chance gesehen aber sie möchte nicht und für mich ist das völlig ok, denn Mary Kay sowie Vertrieb allgemein ist nicht für jeden geeignet, und nicht jeder hat Spaß daran Kontakte zu knüpfen und Frauen anzusprechen. Aber ich hab gefragt und sie war mir deshalb auch nicht böse, warum auch? Und viele sind und bleiben einfach immer Arbeitnehmer die ein festes Gehalt und nach Anweisung arbeiten möchten und das ist doch ok. Es gibt aber auch viele (so wie ich) die gerne mit Mary Kay arbeiten, Spaß daran haben und auch ein gutes Einkommen damit erzielen und selbständig arbeiten ohne Chef der Druck ausübt. Habe vor 1 Jahr angefangen und kann nächstes Jahr meinen jetzigen Hauptjob in Teilzeit ausführen um mein Geschäft weiter auszubauen. Das finde ich superflexibel und positiv :-) Aber eins musste ich noch nie. Kundinnen anlügen damit es finanziell klappt. Entweder sind die Kundinnen überzeugt von den Produkten oder eben nicht. Können ja alles wieder zurückgeben also wüsste ich keinen Grund sie zu belügen? Das einzige mit dem ich zu kämpfen habe sind die Vorurteile gegenüber Beraterinnen weil leider auch viel Unfug und Halbwissen im Internet steht und verbreitet wird. Natürlich gibt es sicherlich auch die negativ Erfahrungen aber die gibt es in jeder Firma. Nur bei manchen stelle ich mir einfach die Frage ob sie wirklich ehrlich zu sich und ihrem Geschäft waren. Wenn sie nichts erfolgreich waren an was hat es gelegen? wie gesagt wenn jemand nur 2 Stunden die Woche mit Mary Kay arbeite kann man nicht erwarten reich zu werden geschweige denn einen super tollen Nebenverdienst erwarten. Oder es war einfach nicht das richtige und man hat sich nicht wohlgefühlt damit dann sollte man auch aufhören. Das war jetzt nicht an dich gerichtet sondern allgemein denn leider neigen wir alle öfters dazu jemand anderen die Schuld zu geben nur nicht uns selber. Aber mich würde interessieren was du genau damit meinst das du lügen musstest. Würde mich über eine Rückantwort freuen. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Sofia
Datum:
14.12.2011
Hallo liebe Nicole, in vielen Dingen Teile ich deine Meinung. Mir wurde vom ersten Tag an nicht gesagt das, das Anwerben zum Geschäft gehört. (Es ist kein muss) Doch meine Direktorin in (Frankfurt am Main) hat ein Super Verdienst. (Provision 9.000/10.000€) Das heisst wer Anwirbt wird, Direktorin,Dallas,Auto..... ALLES NUR MIT ANWERBUNG. Dein Gehalt ist Nebensachen!!! Dein Gehalt wird sozusagen anhand deiner Bestellung gesehen. DIE PRODUKTE SIND SUPER KLASSE. Ich benutze sie weiterhin. Doch liebe Nicole nur mit den Verkauf von MK-Produkte kann man nicht Leben. Ich haben im Monat für 500€ Bestellt das heisst Warenwert 1.000€ und verkauft man nicht in eine Monat und wenn von dem Verdienst muss man dann eben wieder Bestellen. Am besten 250€ damit man Sterne usw. Sammeln kann. MK hat mir Spass gemacht dennoch fühle ich mich sehr Traurig weil man mir nicht sofort die Wahrheit gesagt hat. Dann hätte ich es mir überlegt 2/3 Nächte geschlafen. Jetzt bin ich 2.000€ weg und steh da mit meiner Endtäuschung.;-( Und das Anwerben ist auch so eine Sache am besten man wirbt jemanden (jeden) für 2.000€ (Warenwert 4.000€)an. Damit man eine gute Provision hat. Zumindest ist meine Direktorin so Sie hält ihre Meeting nur mit Tipps rund um das Anwerben. Zum Glück ist nicht jeder so bei MK. Habe sehr nette Damen kennenlernen dürfen bei MK. Liebe Grüße an dich Nicole. :-)

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
15.12.2011
Hallo Sofia, schön so schnell von dir zu hören :-) Ich gebe dir recht wenn man hauptberuflich mit Mary Kay arbeiten möchte sollte man nicht nur über den Verkauf gehen sondern auch das 2te Standbein nutzen und ein Team aufbauen. Um einfach mehr Sicherheit zu haben bei Krankheit usw. Sicherlich gibt es auch Mädels die hauptberuflich nur über den Verkauf von Produkten arbeiten und auch erfolgreich sind. Aber auch hier ist es wie bei einer normalen Selbständigkeit, keine Kunden..kein Verkauf und somit auch keine Einnahmen, das Risiko hat man immer bei einer Selbständigkeit Gerade wenn man vielleicht noch ein Geschäft aufgemacht hat und Miete bezahlen muss. Das wurde mir aber bei meinem Infogespräch damals auch so gesagt das das erste Standbein (Verkauf und Beratung von den Produkten) mit dem Risiko verbunden ist wenn man z.b. krank wird keine Einnahmen vorhanden sind. Also hier wurde mir schon alles transparent aufgezeigt und selber habe ich mich natürlich auch noch informiert. Ich habe auch eine supertolle liebe Direktorin die auch sehr erfolgreich ist und jederzeit für mich da ist wenn ich Fragen habe. Habe auch schon 3 Teammitglieder denen Mary Kay total viel Spaß macht und mir macht es Spaß zu sehen wie sie sich weiterentwickeln und freue mich über jeden noch so kleinen Erfolg und wenn ich auch ihnen helfen kann in ihrem Geschäft weiterzukommen und Tipps zu geben :-) Ach ja und sie haben ganz klein gestartet nämlich nur mit den Vorführtaschen und ihre eigene Bestellung von 90€ :-) Und das schönste Kompliment kam von den Männern die mir gesagt haben das sie es toll finden das ihre Frauen eine Aufgabe gefunden haben die ihnen Spaß macht und sie auch die positiven Veränderungen merken :-) Ich sehe es natürlich auch so das es optimaler ist von Anfang an etwas in sein Geschäft zu investieren und wenn man ernsthaft mit arbeiten möchte sich einen kleinen Anfangsbestand mit Waren anzulegen. Aber das ist immer nur eine Empfehlung und jeder muss selbst entscheiden wie er mit Mary Kay startet und ob die Frau die Produkte zum Eigenbedarf, als Nebenverdienst oder eben als richtige Selbständigkeit sieht. Wenn es nicht klappt kann man ja die ganzen Produkte zurückschicken und bekommt sein Geld zurück also kann ich hier ja risikolos testen :-) Ein Friseurladen z.B.kannst du ja auch nicht eröffnen ohne Geräte und Ausstattung. Und da muss man erst mal Schulden aufnehmen. Schade das es bei dir so gelaufen ist. Das mit den Sternchenprogrammen usw. soll ja eigentlich nur zur Belohnung dienen wenn dein Geschäft gut läuft. Also ich bestelle auf jeden Fall nur wenn ich auch Bestellungen von Kundinnen habe. Jetzt wo das Geschäft natürlich läuft hab ich mir einige Rennerprodukte auf Vorrat angeschafft um einen besseren Service zu bieten. Würde aber nie nur weil ich meinen Stern schaffen möchte noch eine Bestellung machen. So ist das ja auch nicht von Mary Kay gedacht. Aber was ich nicht verstehe warum du 2000€ verloren hast? Du kannst doch die Originalprodukte die nicht älter als 12 Monate sind an die Firma zurückschicken und bekommst dein komplettes Geld zurück? Oder wusstest du das nicht? Finde es übrigens auch schade wenn es Beraterinnen gibt die es nicht so weitergeben wie es gedacht ist und eher an sich selbst denken und ihren Vorteil sehen und somit den anderen Beraterinnen schaden und was ich noch viel schlimmer finde ist wenn dadurch manchen Frauen der Spaß und die Freude an Mary Kay genommen wird. Schade. Bist du dann gar nicht mehr aktiv und hast komplett aufgehört oder läuft es einfach gerade mal nicht so? LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Sofia
Datum:
15.12.2011
Hallo liebe Nicole, also Moneten ist Mery Kay für mich da was die eigene Pflege betrifft. Das mit dem zurück schicken das wusste ich beim besten Willen nicht.Und es ist schwer an jemanden ran zu kommen und denen die TOLLEN Produkte vorzustellen. :-( weil es ja in jeder Parfümerie auch gute Produkte gibt. Zumal ich sagen muss wo kann man eine Creme 3/4 Wochen verwenden und merken das es doch nicht das ist was man sich vorgestellt hat und es dann eintauchen kann gegen etwas anderes. Douglas würde dir den Vogel zeigen!!!! :-) ICH LIEBE MERY KAY IHRE PRODUKTE IHRE VISION VOM ARBEITEN UND MUTTER SEIN ALLES IST SO TOLL. Irgendwann werde ich wieder Gas geben. Lg. Sofia

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
15.12.2011
Hallo Sofia, freut mich zu hören. Ich glaube da ist einiges beim Infogespräch damals bei dir schief gelaufen, die wichtigsten Infos hast du anscheinend nicht. Aber in deiner Vereinbarung steht auch noch beschrieben wie du die Produkte zurückschicken kannst. Schau einfach mal rein :-)) Ansonsten melde dich doch mal bei der Firma die helfen dir doch immer gerne weiter :-) Ansonsten wünsche ich dir noch viel Erfolg. Würde mich freuen mal wieder etwas von dir zu hören. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Sofia
Datum:
17.12.2011
Hallo Liebe Nicole, DANKE! An dir und Vielen anderen Mery Kay Frauen sieht man Wie happy man ist mit Mery Kay arbeiten zu dürfen. Schade aber das manche Direktorinen dies falsch weiter geben. Momentan ist es bei mir stressig meine Töchter gehen in die 4-Klasss und 1-Klasse. Das heisst Üben,Üben.... Denoch sehe Ich mich in der ZUKUNFT an irgendeinem Platz bri Mery Kay. :-) ICH WÜNSCHE DIR UND ALLRN ANDEREN IHR EIN FRIEDLICHES UND LIEBEVOLLES WEIHNACHTSFEST. Sowie GESUNDHEIT & ERFOLG IM KOMMENDEN Jahr. **2012** Liebe grüße: SOFIA.

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
19.12.2011
Hallo Sofia, ich wünsche dir ebenfalls frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich wünsche dir von Herzen das du nochmal durchstarten kannst bei Mary Kay und viel Erfolg. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
*_*
Datum:
05.01.2012
Wie traurig das alles ihr ist. Das ihr ist doch eine Seite wo jeder seine Erfahrungen schreiben kann GUTE & SCHLECHTE mit Schreibfehler oder ohne. (das ist doch egal) IPhone jaja das ist so eine Sachen (Ich versteh dich) Mery Kay..... Ist SUPER TOLL UND MAN VERDIENT SUPER GUT. Es hängt von jedem selbst ab jeder entscheidet selber wieviel er verdienen will. Lg. AN ALLE...

enjoyshopping.de

Name:
Elena Dilbat
Datum:
09.01.2012
@ Nicole kann nur bestätigen. Ich bin seit kurzem Consultant und komme auch aus HH-Raum, sowas habe ich noch nie gehört, dass es mit den Gottesdiensten und komischen Treffen... es tut mir Leid, für Euch, die negative Erfahrungen gemacht haben.. Jeder von uns steht da, mit eigenem "Päckchen" und einer Begeisterung vom Produkt und überlegt, wagen oder nicht eine Consultin zu werden oder nicht... Wenn Du dich selbständig machen willst, musst du mehrere Tausende Euro Eigenkapital investieren... hier bei MK... mit dem Kauf von Profitasche hast du Produkte über 450 EUR und dazu alles was du brauchst um die Partys zu abzuhalten oder persönliche Beratungen zu machen und das ist nur für 87 EUR, wo habt ihr sowas gesehen? Consultants das macht mich irgendwie traurig, weil das was ihr erlebt haben, hat mit Mary Kay Philosophie nichts zutun. Einige Eifrige und über-ehrgeizige haben wohl seinerzeit übertrieben. Es gibt wohl schwarze Schafe überall. Jedoch mit das ausdruck MK soll "scientology" sein - würde ich vorsichtig sein. MK gibt allen Frauen weltweit gleiche Möglichkeiten Geld zu verdienen. Jede Frau unabhängig von Religion ist eine selbständige Consultant... man kann sich schon vorstellen, dass unter Mehr als 2 Millionen selbständige Schönheits-Consultants in mehr als 35 Märkten , die weltweit zur selbständigen Verkaufsmannschaft gehören, einige Consultants auch zu neuer religiöser Richtung gehören. Da wir in einem Demokratischen Land Leben und Freiheit haben, können wir den anderen es nicht verbieten. Auch Sie meinen es bestimmt nur aus den besten Bewegungsgründen. Was hat euch davon abgehalten "nein" zu sagen?.. wenn bei mir die "Zeugen Jehovas" klingen, bekommen sie nette Antworten von mir, ich lade Sie zum Tee ein und erzähle, dass mein Glaube so stark ist, dass sie mich nicht missionieren brauchen, aber für Tee können sie bei mir gerne vorbei kommen.. für einige es evtl. lästig, aber für den anderen nicht. Deshalb ist der Grundsatz von Mary Kay Ash "Behandle deine Kunden so, wie du selbst behandelt werden möchtest" und Grundsatz "Teilen" hat nichts mit dem "eindrehen" zutun, sondern mit dem "mir geht es gut, wenn du willst, zeige ich dir auch wie es geht, wir sind beide selbstständig, beide gleich" ich helfe dir, wenn du Hilfe brauchst. Verkaufen muss man hier nicht können, den keine von uns lässt sich irgendwas verkaufen. Diese tolle Produkte, die ich auch begeistert selbst nutze, verkaufen sich von selbst. "Teilen" bedeutet Jede Frau hat Recht zu erfahren, dass und was sie mit MK verdienen/sparen kann. Jede entscheidet sich dann selbst, ist das was für sie oder nicht.. Meine Consaltin, die mir MK-Verdienstmöglichkeit gezeigt hat selbst 16 jahren Kundin gewesen, erst jetzt seit ein paar Jahre hat sie ein paar Anwerbungen gemacht, und nicht deshalb, dass sie es nicht kann, sondern, weil sie mit eigenem Verkauf für sich genug verdient hatte um sich nen Urlaub zu leisten und andere schöne Dinge im Leben. d.h. man kann schon mit MK-Verkauf genug verdienen, wenn man will, bzw. beständig ist und Kunden gut betreut. dafür muss man auch ab und zu man anrufen, oder? und dafür hast du eine Kartei.. Um mal eine Geburtstagskarte ein mal im Jahr zu schicken, oder mal ne nachzufragen, ob alles okay ist, oder sie doch sich lieber was anderes wünscht das ist nichts anderes als - Kundenbetreuung, Kundenpflege, Kundenservice. Ohne Kundenbetreuung und Kontaktpflege funktioniert ein Empfehlungsgeschäft nicht. Es ist nicht leicht einen Kunden zu finden, es ist noch schwieriger einen bestehenden Kunden zu behalten. Beides ist für Wachstum sehr wichtig. Und das kannst du nur lernen, wenn du dich mit den anderen austauschst. Alleine mit der Profitasche zuhause zu sitzen und zu grübeln wird den Kühlschrank zuhause nicht füllen. an die neue Consultants möchte ich sagen: lasst euch von Euren Zielen und Träumen nicht abbringen. Die ist Geschäft nicht für alle, aber wenn du es magst und dir es Spaß macht, dann mach das beste daraus und Du wirst alles erreichen.

enjoyshopping.de

Name:
MK Consultant
Datum:
23.01.2012
Ich glaube diejenigen die sagen MK habe sie in den Ruin getrieben, haben nicht wirklich eine Ahnung davon was sie in der Vereinbarung unterschrieben habe. Dort wird deutlich darauf hingewiesen,im Falles dessen, dass die Produkte nicht verkauft werden, kann man nach einem halben Jahr mit 100% Geldrückgabe alles zurück an MK schicken. nach diesen 6 Monaten sind es immernoch 90%. Also bevor man hier ein Business beginnt vielleicht ein wenig Grips tanken und einfach mal genauer lesen ;)

enjoyshopping.de

Name:
Biene
Datum:
24.01.2012
Hallo, ich steige neu bei Mary Kay ein und habe die große Startertasche bestellt. Meine Erstbestellung möchte ich gerne nach Wahl und Nachfrage für Einkaufs-Preis 300,00 Euro zusammenstellen. Mir wurden aber fertige Sets vorgestellt- Set 1und 2, kann ich das denn nicht selbst auswählen? Wer kann mir helfen?

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
25.01.2012
Hallo Biene, du kannst natürlich auch deine eigenen Produkte zusammenstellen,frage am besten deine Beraterin mit der du das Infogespräch hattest die hilft dir da sicherlich weiter. :-) Alles Gute und viel Erfolg in Mary Kay. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Nena
Datum:
25.01.2012
Ich muss sagen, dass ich sehr erschrocken bin über eure negative Erfahrungen... Ich bin selbst seid fast 1 Jahr MK Beraterin. Grundsätzlich kontaktiere ich meine Kundinnen nur 1x im Quartal, wenn Produktneuheiten eintreffen. Und meine Beraterinnen werden auch nicht gezwungen zu bestellen. Jeder muss selbst entscheiden wie groß der Lagerbestand sein soll. Bei Neuanwerbungen, stelle ich ebenfalls die Sets vor, aber auch die Möglichkeit sich selbst die Erstbestellung zusammen zu stellen. Vorallem sage ich klipp und klar, dass der Erfolg nicht von alleine kommt und man auch ranklotzen sollte. Meine Direktorin ist auch sehr erfolgsorientiert und ihre soziale Kompetenz lässt zu wunschen übrig. Aber ich bin selbstständig- und kann meine Arbeit so gestalten wie ich es für richtig halte. Denn ehrlich währt am längsten. Und es habe sich auch echte Freundschaften entwickelt. Was ich damit sagen will, es gibt leider überall schwarze Schafe. Und an euren negativen Erfahrungen sieht man doch, dass Direktvertrieb/ Teambuilding nicht für jeden ist. Deswegen würde ich mir wünschen, wenn ihr uns Beraterinnen nicht alle in einen Topf steckt. Und für alle die sich überlegen einzusteigen (egal wo), auch im Direktvertrieb wird einem nichts geschenkt. Man muss wirklich hartnäckig sein und Durchhaltevermögen besitzen. Ich wünsche euch auf jeden Fall- allen viel Erfolg!

enjoyshopping.de

Name:
Jasmin- selbstständige Verkaufsdirektorin mit Mary Kay
Datum:
29.01.2012
Hallo zusammen! Wow da zieht es mir doch glatt die Schuhe aus was ich hier so lese. Kurz zu meiner Person: am 20.1.2011 habe ich im alter von 28 Jahren meine Mary Kay Vereinbarung unterschrieben und meine Investition für den Start betrug ca 2000 Euro. Warum bin ich eingestiegen? Ich wollte Geld verdienen und ich wollte mein leben NEU gestalten. Nur 8 Monate später- also Ende September 2011 war ich selbstständige Verkaufsdirektorin und hatte meine eigene Unit. Wer mit Mary Kay anfängt und bereit ist zu tun, der kann seine Träume verwirklichen. Nur wie gesagt, man muss tun, während ich aufm Sofa liege, kann ich die Welt nicht bewegen. Die Geschichten die ich oben lese, hören sich fast so an, als wären sie von der Konkurrenz geschrieben *grins* Mary Kay ist ein wunderbares Direktvertriebsunternehmen, bei welchem alle Chancen nach oben offen steh´n ohne Begrenzungen von irgendwelchen Gebietsleitern oder sonstigen Positionen. Für unsere Reisen oder Autos müssen wir arbeiten aber in welchem Direktvertrieb ist das nicht so? Denkt ihr eine Tupperware Beraterin bekommt ihr Auto weil Sie Süß und Hübsch ist? Und alle die so Negative Erfahrungen gemacht haben möchte ich bitten, Ihren Namen zu Nennen und den Namen der Beraterin / Verkaufsdirektorin die sich so verkahlten hat. Den wir im Süden leben die Mary Kay Werte "Behandle andere so, wie Du selbst behandelt werden möchtest" Ich habe noch nie etwas davon gehört, das man die Adressen von Freunden und Verwandten abgeben muss oder sonstige Dinge tun soll. Auch in unserer Unit bestellt jeder wann und was er will. Wenn jemand keinen Warenvorrat will, ist das ok, dann bestellt er das was er verkauft. Meine Kunden würden sich im übrigen freuen wenn sie mich Regelmäßig am Telefon hätten,aber ehe ich die Gelegenheit finde, jeden anzurufen,rufen sie mich schon selbst an oder machen ihre Bestellungen per E-Mail, SMS oder Online Shop. Wie schon erwähnt, ich würde gerne wissen, wer das Mary Kay System so ins Negative licht rückt, damit man diese Beraterinnen damit Konfrontieren kann, da es nicht Mary Kay like ist... Bei Fragen schreibt mir einfach :)

enjoyshopping.de

Name:
tamara davarpanah
Datum:
06.02.2012
es ist sehr einfach alles im leben hat zwei seiten eine selbständigkeit ist nicht für jeden etwas viele menschen machen sich selbständig und dann leider auch manchmal pleite... das liegt meistens nicht an einer firma oder den bösen kunden oder auch nicht immer an einem schlechten produkt . natürlich gibt es auch diese fälle am ende ist jemand der mit einem direktvertriebs produkt arbeiten möchte selbständig so wie ein metzger oder ein arzt oder ein obst laden .... und man sollte es auch so sehen wenn man mit einem produkt arbeitet und man merkt nach ca 6 monaten es gibt keine umsatz dann bitte fair sein und überlegen ob man für den job einfach nicht geschaffen ist. übrigends MARY KAY NIMMT ALLE VERKAUFS ARTIKEL ZURÜCK WENN JEMAND AUFHÖREN WILL UND MAN BEKOMMT 90% DES GELDES WIEDER ALSO BEI 1000 EURO EINKAUF EIN VERLUST VON 100 EURO WENN MAN ALLES EINPACKT UND ZURÜCK SENDET. MEHR FAIR GEHT NICHT. DANN BITTE ALLE DIE DENKEN DIE INHALTSSTOFFE SIND SCHLECHT BRINGT DAS PRODUKT ZU EUREM HAUTARZT UND ER KLÄRT EUCH AUF UND ICH BIN SICHER ER WIRD KEINE NEGATIVEN INHALTE FINDEN WEIL SO HABE ICH ES ALL MEINEN KUNDEN GERATEN EGAL UM WELCHE FIRMA ES SICH HANDELT SEIT IHR UNSICHER BRINGT ES ZUM HAUTARZT ODER IN EIN LABOR ABER BITTE REDET KEINEN UNSINN WENN IHR KEINE AHNUNG HABT VON KOSMETIK CHEMIE ODER PHARMAKUNDE DANKE

enjoyshopping.de

Name:
Bija83
Datum:
16.02.2012
Ich habe gestern 15.02.2012 an einem MK-Abend in Halle (Saale) teilgenommen. Die Beraterin war sehr nett und hat nicht versucht uns etwas aufzuschwatzen. Sie hat Produkte vorgestellt und versucht das Passende für die jeweilige zu finden. Es musste auch keiner die Karteikarte vollständig ausfüllen, wenn er nicht wollte. Das ist das Positive!!! Ich habe meiner Ansicht eine gute und wenig empfindliche Haut. Ich benutze nur Wasser und Seife und danach Nivea. Gestern Abend habe ich leider schon gemerkt, dass mit meiner "bearbeiteten" Gesichtshälfte etwas nicht stimmt. Die Beraterin hat gemeint, dass die Inhaltsstoffe wirken... Heute morgen sehe ich aus wie Scarface: die Gesichtshälfte ist rot und es fühlt sich an wie Sonnenbrand. Auf dem Handrücken, den ich für die Tönungscreme zur Verfügung stellte, habe ich Pickel. Ich denke, dass die Produkte (wie jedes andere Kosmetikprodukt auch) nicht frei von künstlichen oder künstlich hergestellten Inhaltsstoffe sind, das wäre gar nicht machbar. Einigen mag es helfen. Böse ausgedrückt: denen, deren Haut diesem ganzen Chemie-Mist eh schon ausgesetzt gewesen ist. Aber ich werde wahrscheinlich zum ersten mal in meinem Leben zum Hautarzt müssen... Ärgerlich!!!

enjoyshopping.de

Name:
Bibi
Datum:
02.03.2012
K. Eine Mery Kay DIREKTORIN aus ([...]) die es weis wie man an das Geld anderer kommt. Solchen Menschen sollte man diese Arbeit VERBIETEN!!! editiert durch die enjoyshopping.de Redaktion: Bitte unterlassen Sie es, Persönlichkeitsrechte Dritter zu verletzen.

enjoyshopping.de

Name:
Lady
Datum:
05.03.2012
Leute Kosmetik ist Chemie, versteht das doch endlich, so gar Naturkosmetik muss mirkrobiologisch behandelt werden, sonst kannst du das produkt nach zwei tagen weg werfen......Chemie muss nicht immer Schlecht sein, Bei hochwertigen produkten, Herstellern wird extrem darauf geachte was in den Produkten drin ist. Die hohen Preis für den Endverbraucher kommen zum Teil auch daher, das die Preise auf dem Rohstoffmarkt immer weiter steigen. Zumal je mehr ein produkt kostet kann man in den meisten Fällen davon aus gehen das die Wirkstoffkonzentration viel hocher ist als bei "Billig anbietern" Natürlich verdienen die beraterinen und die Firma auch ihren teil, aber macht doch mal die Augen auf das ist das Leben, Das ist doch echt überall so!!! Wenn ihr ein Auto kauft dann zahlt ihr auch den konzern und das Autohaus..... Logisch oder? Also hört auf auf Mary Kay rumzuhacken viele andere Firmen machen es nicht anders, und natürlcih hört sich das bei Mary Kay einfach an.... troztdem muss man hart für sein geld arbeiten wie in jedem Unternehmen. Zudem gibt es einfach menschen die kein Verkaufstalent haben.. Viele Grüße an alle die Ihren Kopf eingeschaltet haben. Ps: Ich wollt nur nebenher bemerken ich arbeite nicht bzw noch nicht für Mary Kay

enjoyshopping.de

Name:
Kristina
Datum:
04.04.2012
Hallo. ich bin schon lange von den MK Produkten überzeug. ich kenne sie durch meine Mutter, sie benutzt sie seit ca. 4-5 Jahren. Wenn ich auch nur manchmal die Maske z.b. verwendem merke ich bereits nach einer Anwendung eine Besserung. Zu dem Thema das viel Geld davon an die Betreuer geht...ja die machen sie ja auch viele Umstände und geben sich Mühe. Denkt ihr wenn ihr zum Aldi geht, dass die Leute dort umsonst arbeiten? Klar ist es nicht gut über Leichen zu gehen und Leuten was aufzuschwatzen. Aber das machen die guten Berater auch nicht. Es kann natürlich auch vorkommen, dass einer nur das schnelle Geld machen will. Das gibts aber in jeder Branche. Ich finde die Produkte toll und würde auch gerne Anfangen. Leider konnte mir meine Beraterin wenig weiterhelfen, deswegen suche ich jemanden der mir alles erklärt und zeigt =) Ist es denn Ortsabhängig? Wenn ja, dann suche ich jemanden im Raum Frankfurt/Würzburg/Aschaffenburg =)

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
04.04.2012
Hi Kristina, schön das du die Produkte toll findest und so überzeugt davon bist das du mit arbeiten möchtest.Wieso konnte deine Beraterin dir da nicht weiterhelfen? Ist sie ganz neu dabei? Wenn ja dann hat sie noch eine Direktorin die sie da sicherlich unterstützt. Ortsabhängig ist das nicht da wir keinen Gebietsschutz haben :-) Falls dir deine Beraterin doch nicht weiterhelfen kann schau einfach mal auf die Mary Kay Seite dort findest du einen Consultant Locater. Mit der Postleitzahlensuche bekommst du Beraterinnen in deiner Nähe angezeigt. An die kannst du dich auch wenden. Oder du rufst bei der Firma selber an die helfen dir sicherlich weiter. Aber frage wirklich erst nochmal deine Beraterin weil sie müsste ja wissen wie es geht sie hat ja auch irgendwie angefangen ;-) LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
natalja
Datum:
05.07.2012
total die abzocke,ich kann meine produkte nicht mal zurückgeben,obwohl ich total unzufrieden bin,nur mit nachweis das ich allergie habe.von wegen geld zurück...

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
05.07.2012
Hallo Natalja, du kannst die Produkte jederzeit mit Orginalquittung zurückgeben das steht auch auf der Quittung drauf (Umtauschgarantie/Zufriedenheitsgarantie) wenn deine Consultant sie nicht zurücknimmt dann wendest du dich direkt an die Firma Mary Kay! Dieser Service steht dir zu und da gibt es keine Gründe die ausgeschlossen sind außer du hast die Produkte komplett aufgebraucht! Also ich kann nicht beurteilen warum deine Consultant sie nicht zurücknimmt aber sie muss es definitv! Spreche sie nochmal drauf an und wenn es nicht klappt wende dich an an die Firma. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Sternchen
Datum:
26.07.2012
Hallo alle zusammen. Ich bin nur eine Hobby - Consultant von MK aber ich bin maßlos geschockt von den Machenschaften mancher Consultants. Gottesdienste ?? Wie bitte ?? Überfälle an der Haustüre ?? Telefonterror ?? Davon habe ich zum ersten Mal gelesen. Klar habe ich auch schon die eine oder andere negative Erfahrung mit anderen Consultants aus meiner Unit oder einer anderen Unit gehabt. Aber das sind menschliche Fehler und haben NICHTS mit dem System Mary Kay zu tun. Mein Mann ist auch total gegen den Direktvertrieb im Allgemeinen, aber ich habe, so wie viele andere schon vor mir beschrieben haben, auch diese Verwandlungen der Gäste auf Gesichtspflege oder Schminkschulungen gesehen, und das ist MEINE Motivation weiter zu machen. Da ich auf den Verdienst mit MK nicht angewiesen bin, kann ich da recht locker damit umgehen, ob ich Umsatz mache an einem Abend oder nicht. Ich mache es wirklich zum Spaß und zum Ausgleich zu meinen Job in einer durch Männer bestimmten Welt. Anwerben tu ich auch, aber NUR wenn die Frau das will. Ich würde NIE jemanden überreden, weil ich selbst auch nicht überredet werden will. Wenn sich eine Frau dafür entscheidet, mit MK zu arbeiten, schraube ich mein Geschäft KOMPLETT zurück und biete Hilfestellung an, wo es notwendig ist. Mache die Starterparty, helfe beim Warenwissen, beim Bestellen, weiteren Parties....Die goldene Regel, von der Ihr nun mehrfach gelesen habt, war schon vorher eine meiner Umgangsformen. Aber ich gebe den Kritikern teilweise recht. Mary Kay ist NICHT für jeden das Richige; ich habe auch schon erlebt, dass Frauen überzeugt wurden und wieder absprangen. Aber nochmal, dann lag es an den Menschen die Euch überredeten, UND auch ein wenig an Euch, die sich überreden ließen. Wenn jemand mit dem Auto einen Unfall baut und dabei jemand anderen verletzt, wird doch auch dem Fahrer und nicht dem Auto die Schuld gegeben, oder ?? Seht Ihr, nicht das System ist schlecht und fragwürdig, sondern die Menschen, die es falsch anwenden.

enjoyshopping.de

Name:
Beautyinyou
Datum:
06.08.2012
Ich persönlich war auch nun eine Zeit lang mehr oder weniger Consultant von MK. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich es lieber sein lasse, weil ich eine Frau mit Persönlichkeit bin und mich nicht in ein Muster stecken lasse. Ich bin keine kitschige Möchtegern-Amerikanerin, die alles "Süß", "super" oder "bezaubernd" findet. Ich mache mir meinen eigenen Eindruck über Produkte, und lasse mir keine Meinung einreden. Der Grund, warum ich aus dem Geschäft aussteige, obwohl mir einige Produkte schon sehr gut gefallen, ist die Art und Weise, wie MK die Leute total hinters Licht führt. Mir geht es einfach tierisch aufn Keks, wenn ich erzählt bekomme, wie toll es doch ist, dass die Produkte zu Ende Juli teurer werden und wie super das für uns ist, weil wir dann mehr Umsatz machen...warum? Ich muss ja auch teurer einkaufen...total dämlich. Da merkt man wieder, dass die "geeichten" Consultants über nichts nachdenken und alles sofort annehmen, was ihnen erzählt wird. Dann, neue Produkte, die in dieser Form schon seit Ewigkeiten auf dem Markt sind, aber so dargestellt werden, als wären sie das neue Wundermittel...wo Vorher-Nachher-Fotos gezeigt werden, auf denen man absolut keinen Unterschied sieht, aber so getan wird, als wäre da DER Effekt überhaupt. Von Dermatologen weiß ich, dass diese Produkte total sinnlos sind, weil die Inhaltsstoffe einfach nichts bringen. Wenn man die "geeichten" Consultants reden hört, denkt man wirklich, man ist in der Kosmetik-Sekte gelandet. Kritik vertragen die Damen auch keinen Meter, weil es nicht konform zu dem ist, was sie gesagt bekommen haben und dann gleich falsch und schlecht ist. Das Allerschlimmste ist die Tatsache, dass sich, Entschuldigung, die absoluten Dorf-Trutchen nach ein paar Mal Schminki-Schminki in Begleitung einer in die Jahre gekommenen Direktorin als Make Up-Stylist oder sogar Visagist bezeichnen und dann als solche Werbung für ihre Dienstleistung machen, aber vorher absolut keine AHnung von Make Up hatten...eine Ohrfeige für jeden ausgebildeten Visagisten wie mich! Und wenn man dann auch noch die Hilfe-Tipps von den Damen hört, wenn eine Andere Probleme hat!!! Bitte, das ist Vergewaltigung des wunderbaren Visgaisten-Jobs! Es wird Einem tierversuchsfreie Kosmetik vorgegaukelt, hintenrum bindet sich MK aber jetzt in Chinas Markt ein, wo Tierversuche Pflicht sind. Sowas unterstütze ich nicht mehr

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
06.08.2012
Hallo Beautyinyou, ich kenne viele ausgebildete Visagistinnen die Mary Kay super mit ihren Job vereinen können..schade das Mary Kay für dich nicht das richtige war. Ich habe deine Facebook Seite gesehen (ich gehe mal davon aus das sie es war) weil mit deinem Namen und in Verbindung mit Mary Kay gibt es da nicht soviele. Du machst einen super Job und ich wünsche dir auf diesen Wege alles Gute. Zu den "Dorf-Trutchen" wie du sie genannt hast, man macht genau deshalb eine Ausbildung zur Make-up Stylistin und Visagistin weil man es lernen möchte, egal auf welchen Weg! Es gibt Frauen die sind begabter dafür und es gibt welche die sind es eben nicht unabhänig wie sie Visagistin geworden sind. Wichtig ist das man kreativ ist und man sein Handwerk beherrscht. Und dann bekommt man auch gute Aufträge von Fotografen usw. Ich habe mich vorher auch nicht großartig dafür interessiert aber es macht mir jetzt total viel Spaß und ich möchte nichts mehr anderes machen! Und eine Visagistenschule hätte ich mir nicht leisten können deshalb bin ich froh das es in meiner Unit eine Visagistenausbildung gibt. Das hat übrigens auch nichts mit Mary Kay zu tun sondern das gibts nur in ein paar Units die ausgebildete Visagistinnen haben die weiter ausbilden dürfen!!! Aber der Hauptjob von MK ist Hautpflege und hier zu der Wirkungsweise. Also ich hatte schon genug Aha Erlebnisse auf den Abend wo die Frauen selber den Unterschied gesehen haben ohne das ich was gesagt habe und selber bin ich absolut begeistert und ich kenne da auch andere Meinungen von Dermatologen bzw. haben wir bei uns in der Unit auch eine Ärztin und eine Kollegin die sich mit Inhaltsstoffen super auskennt und uns jeden einzelnen im Detail erklären kann usw. Aber da muss sich jeder selber eine Meinung bilden, man merkt ja selber ob die Produkte wirken oder nicht. Und außerdem hat man hier die 100% Zufriedenheitsgarantie wo man sich selbst davon überzeugen kann. Ist doch super! Ach ja ich gehöre übrigens nicht zu den Frauen die in einem Muster gesteckt werden oder jemals das Gefühl hätte ich kann mir keine eigene Meinung bilden. Ich vertrete meine eigene Meinung und auch wenn ich nicht immer der Meinung meiner Kolleginnen bin oder die meiner Direktorin werde ich deswegen nicht schlecht behandelt. Im Gegenteil bei uns ist es erwünscht seine Meinung darüber zu sagen und Kritik wird auch nicht negativ gesehen. Also es geht auch anders in MK :-) Wünsche dir ohne MK viel Erfolg in deinem Job. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
tina
Datum:
09.09.2012
Habe bei MK vor einigen Jahren unterschrieben.Konnte selbst bestimmen,ob provi Tasche oder "hobby Tasche".Ich habe zum Eigenbedarf begonnen.Die ersten Produkte habe ich für meine Haut gekauft.War erataunt,wie schnell sich meine Hautprobleme gelößt haben.Nicht nur meine Haut hatte sich geändert ,ich selbst tat es auch.Wurde selbstbewußter und das strahlte ich aus.Obwohl ich dick bin,und man mich nur nach dem Äußeren beurteilte,geschah es ,daß mir Leute auf einmal ins Gesicht schauten.Zuerst dachte ich,ich hätte mich im Gesicht "verschmiert",aber dann kapierte ich es;ich wurde angeschaut weil ich gepflegt und dezent geschminkt war.Das genieße ich noch immer.Männer halten mir die Tür auf.Ich bekomme Komplimente usw. Keine Koleginn hat mich angerufen und zum Einkauf gedrängt.Ich muß auch nicht jeden Monat bestellen.Ich versorge meine Familie,auch mein Mann benutzt MK für den Mann, und meine Freunde mit MK.Einigen habe ich angeboten selbst sich ,durch mich,bei MK für Eigenbedarf anzumelden.Es sind Einige noch dabei,andere sind wieder "herausgefallen".Es ist ihre Entscheidung.Keiner von ihnen geht zur "Ausbildung".Ich informiere sie über neue Produkte und wie man sie anwendet,und ab welchem Alter sie zu benutzen sind.Denn ich bin Anfangs jeden Monat zum Meeting(Ausbildung,die es kostenlos gibt) gegangen.Ich habe alles aufgesogen was dort über die Produkte erzählt wurde.Hatte Angst etwas zu verpassen.Natürlich sind Konservierungsmittel d'rinn,wie bei vielen Produkten.Wäre dies nicht der Fall müsste man seine Produkte alle 3 bis 4 Tage neu anrühren.Nun noch der Grund weshalb ich den Produkten von MK Cosmetics vertraue! 1.Die Kosmetik kommt Aus Dallas -Amerika 2.Ehe etwas dort auf den Markt kommt,wird es auf HERZ und Niere geprüft.

enjoyshopping.de

Name:
tina
Datum:
09.09.2012
Hier weiter zu den Gründen ,warum mich MK Produkte überzeugt haben. 3.Wenn in Amerika etwas schief geht ,bei der Anwendung,können die Leute die Firma in Millionhöhe verklagen.Bei uns fängt jeder mit Kosmetik an und denkt,er kann Millionen verdienen.Nicht ohne Grund besteht MK Cosmetics im Jahr 2013 nun bereits 50 Jahre."Erst probieren,dann investieren.Als 2 Standbein oder zum Eigenbedarf eignet sich MK wunderbar.Ohne Fleiß kein Preis.

enjoyshopping.de

Name:
Cordula
Datum:
09.10.2012
Hallo da draußen. Also ich bin wirklich überrascht über das negative was hier so verbreitet wird. Ich bin selbst seit Mai diesen Jahres Consultant bei Mary Kay und das was hier so geschrieben wird, kann ich absolut nicht erkennen bei Mary Kay. Was war das denn für eine Unit, da müsst ihr aber echt Pech gehabt haben. Mary Kay hat das Beste Geschäftskonzet, dass ich je gesehen habe. Es ist für jeden geeignet, egal ob hobbymäßig, für den Eigenbedarf oder um richtig Geld damit zu verdienen. Kommt halt darauf an was man erreichen möchte. Dementsprechend wird man eben auch von seiner Unit/Direktorin gefördert. Wenn man natürlich den Mund nicht aufmacht und sagt, wann es genug ist und wieviel Unterstützung man möchte, dann muss man sich nicht wundern, das hat nichts mit Druck zu tun. Ich bin jedenfalls total begeistert. Die Produkte sind der Hammer und ich hatte noch nie so tolle Haut. Und ich kann nur Tina recht geben. Ohne Fleiß kein Preis. Wer glaubt, dass ihm alles zufliegt, täuscht sich eben gewaltig. Mary Kay ist in jeder Form ein Gewinn.Und ich bin ein sehr skeptischer Mensch, der alles hinterfragt und bei weitem nicht alles akzeptiert. War auch bei Mary Kay sehr zurückhaltend und vorsichtig, aber nichts von meinen Ängsten hat sich bewahrheitet und ich kann jeder Frau nur empfehlen Mary Kay Produkte einfach mal zu testen. Schade dass viele Menschen dem Verkaufsverfahren von Mary Kay so negativ gegenüber stehen

enjoyshopping.de

Name:
branda
Datum:
16.10.2012
Hallo liebe Damen, sebst habe ich vor ca 20 Jahren meine ersten Erfahrungen mit MK gemacht. Ich denke die Verkaufspraktik liegt darin, dass die Beraterin sich scheinbar intensiv um die Haut der teilnehmenden Frauen kümmert. Sich pflegen zu lassen tut gut, man hat ein positives Erlebnis, sieht hinterher schön aus, was jedoch darauf zurückzuführen ist, dass der Haut zum Schluss ein Make-up aufgetragen wird. Hautirritationen werden doch nur abgedeckt. Abgeschminkt sehen wir doch so aus wie immer. Man kann genauso gut günstige Produkte verwenden. Fakt ist doch, dass man seine Haut pflegen sollte und dabei die Inhaltsstoffe nicht ausser acht lassen darf. Erschreckend war für mich eine Situation, wo eine MK Beraterin meiner 12-jährigen Tochter das Puder-Make-UP verkauft hat. Meine Tochter hat ihr gesamtes Taschengeld dafür ausgegeben. Habe das Geld meiner Tochter erstattet.Dürfen die Verkäuferinnen auch Minderjährigen Produkte verkaufen? Ich finde es nicht richtig. Zurückgeben kann ich das Produkt nicht, weil die MK Beraterin die Cousine meiner Tochter ist. Ich habe ihr aber zu verstehen gegeben, dass dies nicht erneut vorkommen darf. Denn mit 12 Jahren darf meine Tochter kein Make-UP benutzen. Verkaufen um jeden Preis. Das ist deren Strategie!

enjoyshopping.de

Name:
MmKk
Datum:
02.11.2012
Hi also ich muss auch sagen, dass die Vertreter für MK sehr aufdringlich sind. Ich habe keine Prbleme mit meiner Haut. Sie ist ganz normal, keine Pickel, nicht trocken etc. Und das ohne MK;-) Da meine Freundin dort aber Produkte gekauft hat und dafür eine dieser Partys machen musste, habe ich gesagt das ich wohl mit mache. Die Party kann erst ab 5 Personen statt finden. Was ich nicht wusste ist, das meine Freundin meine Telefonnummer weiter geben musste. Seiddem ruft mich die Vertreterin ständig an und das, obwohl ich ihr gesagt habe das ich mit meiner Haut völlig zufrieden bin und nichts ändern möchte. Auch meine email Adresse wurde weiter geben und nun bekomme ich auch noch emails. Ich finde es sehr komisch, wenn man so bedrängt wird, aber es macht für mich sehr viel Sinn wenn ich höre wie viel man verkaufen muss, um damit Geld zu verdienen. Außerdem dem sind die Produkte sehr teuer, meine Freundin muss sich dafür immer Geld leihen. Ich würde jedem Raten, der Probleme mit seiner Haut hat, seine Produkte selbst herzustellen. Das macht spaß und man weiß was drin ist. Die Haut dankt es und man macht sich nicht von einem Produkt abhängig. Lg

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
05.11.2012
Hallo MmKk. Also erstmal schade das du von allen Mk Vertretern spricht. Denn du hast nur eine kennenlernen dürfen :-) Also schließe ich mich da nicht mit ein! :-) Möchte ich nur erwähnen weil ich des immer schade finde das wir alle über einen Kamm geschert werden. Aber ich möchte gerne mal auf deinen Beitrag eingehen. Man muss keine Party machen um die Produkte von Mary Kay zu kaufen man kann diese auch in einer Einzelberatung kennenlernen. Das deine Telefonnummer und E-Mail Adresse von deiner Freundin weitergegeben wurde da musst du ihr einen Vorwurf machen. Ich mache es auch so die Gastgeberin ihre Freundinnen fragen soll ob es für sie ok ist das sie mir die Telefonnnummern geben damit ich 2 Tage vor der Party die Gäste erreichen kann um mich optimal auf den Abend vorbereiten zu können. Ich frage bei dem 2 minütigen Gespräch welchen Hauttyp und Hautton sie hat, ob sie Probleme mit ihrer Haut hat, was sie gerne verbessern würde und vor allem ob sie gegen einen Inhaltstoff allergisch ist. Das ist wichtig damit ich vorher schon schauen kann ob der Inhaltsstoff in einer unserer Produkten vorkommt. Und ich erkläre nochmal was wir an dem Abend machen und wann es losgeht denn oft kommt es vor das die Frauen denken wir schminken dabei geht es um Gesichtspflege :-) Wenn ein Gast die Telefonnummer nicht weitergeben möchte ist das kein Problem dann ruft die Frau mich an. Und wenn sie es nicht macht darf sie deswegen trotzdem kommen :-) Also an der stelle musst du wie gesagt deiner Freundin den Vorwurf machen das sie ohne dein Wissen die Telefonnummer und E-mail weitergeben hat. Und ich möchte auch nochmal betonen das wir nicht alles so arbeiten da wir hier keine Vorgabe von der Firma haben also ich kann jetzt nur von mir reden. Schreibe doch der Beraterin einfach eine E-Mail oder sag es ihr an der Party (die ja anscheinend noch nicht war) Das ist doch das einfachste und dann ist alles geklärt :-) Schönen Tag noch. LG Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Marina
Datum:
06.11.2012
Hallo Zusammen, ich bin ernsthaft daran interessiert MaryKay Consultant werden.Eine Bekannte nahm mich gestern zu einem Meeting mit. Ich war skeptisch, natürliches verhalten, die Direktor nahm mich und zwei andere interessierte mit um uns in aller ruhe alles bis ins kleinste Detail zu erklären. Es ging los mit der kurzbiografie von Miss Mary Kay Ash bis hin zum Verdienst und der Vereinbarungserklärung. Sie war kein bißchen aufdringlich, oder hatte den Zwang uns jetzt einen Bären aufzubinden. Eine sehr liebe und offene Person, die auch auf meine teilweise frechen skeptischen Fragen eine gute Antwort hatte. Ich habe in diesem Gespräch was 1 Stunde dauerte anscheinend mehr von der Arbeit und dem ganzen MK Konzept verstanden wie hier einige "erfahrene" MK Kritiker. Ich habe mich heute den ganzen Tag durchs Netzt gekämpft um etwas negatives über MK zu finden was meine Meinung ändert, aber bis auf diese leeren, grundlosen, in den Raum geworfenen Aussagen von Leuten die nicht verstanden haben das man sich den Arsch aufreissen muß um was zu erreichen, dies nicht tun und dann alles schlecht machen, habe ich nix schlechtes gefunden. Danke euch negativen Menschen, ihr habt mich bestärkt, denn ihr konntet hier keine Fakten oder bewiesenen Kritikpunkte auf den Tisch legen. Positive gibt es dafür dutzende. In dem Sinne, ich freue mich bald ein Mitglied von MK zu sein

enjoyshopping.de

Name:
Mary
Datum:
11.12.2012
Hallo alle Zusammen, Punkt1.- die Produkte sind der absolute Hammer!!! Habe so eine schöne Haut ♥ Punkt2.- das System von mary-kay ist einzigartig genial, erst wennn du jemanden anderen zu seinem Erfolg verhilfst, bekommst du deinen Erfolg = kein Ellenbogen verhalten = alles sehr Positiv ( warum soll das falsch sein??) ist doch was schööönes♥ Aber alles was spaß macht ist gleich SEKTE !!! So ein Quatsch !!! Deine stärken werden gefördet♥ du bekommst automatisch mehr selbstbewußtsein ♥ Punkt4. Du bist selbstständig !!! Rechnest Du in jeder Selbstständigkeit jede Minute ab ????? hahaha ......das sind die Chefs von morgen :)) natürlich nicht ....!!!!!! Selbst und Ständig !!! Daher der Name!!! Und bei Mary kay bist du halt Geschäftsfrau!!! Schon mal drüber nachgedacht!!! Die Kunden kommen nicht automatisch in dein Geschäft sondern du mußt halt was dafür tun !!! One People Managment!!! Ohne fleiß keinen Preis .....frag mal die ganzen Außendienstler der anderen Branche ...!!!! Erst mal das System verstehen und dann mitreden !! Mary Kay ist nach meinen Mann und meinem Sohn das beste was mir passiert ist und ich kann es nur jeder frau empfehlen es auszuprobieren und wenn es nicht das richtige ist dann war es halt ein versuch ...aber nur weil es bei manchen nicht funktioniert muß es nicht für alle schlecht sein !!!! Mein Leben hat sich sehr positiv verändert durch Mary Kay ....keine Angst ... Probiert es einfach aus ♥♥ Denke immer an die Fähigkeiten, die du hast, und zögere nicht, von ihnen Gebrauch zu machen. I ♥ Mary Kay forever ♥♥ Don´t worry , be Happy ♥♥♥

enjoyshopping.de

Name:
Bianca
Datum:
18.12.2012
Diese Unterhaltung geht ja wirklich schon lang und ich bin ein bisschen beeindruckt von Nicole, die hier eifrig schreibt.*thanx* Ich habe in Mary Kay eine richtig tolle Möglichkeit gefunden, meinen Traumjob zu machen. Es gibt sicherlich immer auch Frauen, die dem Unternehmen mehr schaden als nutzen, denn im Direktvertrieb ist die persönliche Empfehlung die wichtigste Werbung. Mary Kay macht eben keine Fernsehwerbung etc. Ich bin kein dummes "Dorf-Trutchen" und es ist auch so, dass man eine Vereinbarung (!!! kein Vertrag!!!) LESEN sollte, bevor man sie unterschreibt. Das Marketingkonzept erlaubt einfach jedem, selbst zu entscheiden, in welchem Rahmen man damit arbeiten möchte - oder eben nicht. Innerhalb der ersten 6 Monate bekommt man seine Ware 100 % zurückerstattet und damit ist das Risiko, wenn man bei MK einsteigt, genau 89 €! WOW, das ist echt kein Grund, Panik zu bekommen. ;-) Herzliche Grüße von einer glücklichen Mary Kay Consultant(= Beraterin) (und bitte, dieses Wort heißt Consultant und nicht Consultinnen, Consultantin, oder sonst irgendwelche abenteuerlichen Abwandlungen... hahahaaaa)

enjoyshopping.de

Name:
Lina
Datum:
30.01.2013
Ich benutze Mary Kay Produkte seit dem ich vor 10 Jahren aus den USA zurückgekommen bin. Ich benutze alles von Mary Kay, von der Gesichtspflege (Time Wise), über Make up, Puder, Lipgloss, Mascara, etc. und finde die Produkte einfach toll! Deshalb bin ich nun seit einiger Zeit selbst Consultant. Ich kann allen nur empfehlen Mary Kay Produkte zu testen. Es gibt schließlich auch eine 100%ige Zufriedenheitsgarantie. Du kannst die Produkte zurückgeben, wenn du nicht zufrieden bist! Falls jemand Interesse hat, gerne mehr Informationen hätte oder eine Consultant sucht, einfach an mailen :-) l.fladerer@web.de

enjoyshopping.de

Name:
Raby
Datum:
06.02.2013
Meine Erfahrung mit MK Produkten ist NEGATIV, die MK-Beraterin war allerdings OK. Mein Fall: Ich habe ein Pflegeset gekauft und genutzt, d.h. erst Waschlotion, danach Liftig Serum, dann Creme und Augencreme. Meine Haut begann während der Nutzung nach wenigen Tagen zu Bitzeln, später brannte sie regelrecht und wurde feuerrot und schwoll an den Schläfen und rund um Nase und Mund an. Zuerst dachte ich, die Haut müsse sich an die neue Pflege gewöhnen und wollte "durchhalten". Zu spät!!! Nach 10 Tagen war meine Haut verbrannt und schälte sich regelrecht, so dass ich auf Bepanthen zur Hautpflege zurückgreifen musste. Ich sprach mit meiner MK-Vertreterin die sagte mir, dass das Serum in der Tat recht "heftig" sei und, dass ich das Pflegeset zunächst ohne das Serum weiter ausprobieren solle. Das tat ich dann, aber nach wenigen Tagen begann wieder das bitzelnde Gefühl bereits bei der Nutzung des Waschgels, so dass ich die Produkte von MK nicht mehr nutzen werde. Zu mir: Bislang dachte ich, meine Haut sei völlig unproblematisch, denn nie habe ich auf irgendwelche Cremes oder Pflegeprodukte so oder so ähnlich reagiert. Glücklicherweise kann man die ach so teuren MK-Produkte zurück geben! Das habe ich dann auch getan.

enjoyshopping.de

Name:
Lina
Datum:
18.02.2013
Also ich habe mir jetzt alles durchgelesen und muss mit entsetzen festsellen, dass ALLE positiven Kommentare NUR von den "Beraterinnen" stammen. Man hat fast das Gefühl, dass die "Beraterinnen" dazu abgerichtet werden das Internet nach negativen Kommentaren abzusuchen und diese zu "widerlegen" oder gar das es extra Beauftragte gibt die nicht anderes tun. Ich persönlich habe nicht viel mit MK zu tun. War auf zwei bis drei "Partys" auf denen ich NIE was gekauft habe! Aus dem ganz einfachen Grund, weil ich die Produkte für maßlos überteuert halte und wunderbare Erfolge mit anderen Produkten(nicht MK) erziehle. Und mir ist es auch bei jeder dieser "Partys" aufgefallen, wie zum Teil verzweifelt das Anwerben verläuft. Bisher hat es immer mich getroffen, da ich viel Ahnung von Deko-Kosmetik habe und sehr offen bin. Strukturvertriebe (ich habe selbst Jahre für eins gearbeitet) sind für mich alles Sekten und ich spreche aus Erfahrung!! Es wird einem immer erzählt (und das lese ich auch aus eueren Komentaren raus) wie toll doch das Unternehmen ist, das man eine GROßE FAMILIE ist, alle stehen hinter dir, alle haben sich teierisch lieb etc. JA, das ist wahr, solange die Verkaufszahlen des einzelnen stimmen, sobald es jedoch "bergab geht" ist man unten durch. All die super Zuwendung und die tollen Preise rücken in weite ferne und wenn man dann noch anfängt Dinge zu hinterfragen oder gar zu bemängeln, ist man sowieso anti und hat nicht mehr mit dem System zu tun. Ach ja die GROßE Familie hat euch ja alle soooo lieb :D Mal sehen wie lange noch! Am besten sind jedoch die die ca. 1/2 Jahr dabei sind, aber jaaa schon sooo viel Anhnung haben von allem. Sie WISSEN über alles bescheid, das ich nicht lache :D Keine Gehirnwäsche? Pahahahahaha. Bitte berichtet mal wenn ihr 10 Jahre dabei seid! (Was wohl nicht dazu kommen wird, die meisten sind weitschichtig genug und steigen nach ca. einem Jahr aus) Vielen Dank fürs lesen! Bye

enjoyshopping.de

Name:
Kati
Datum:
14.03.2013
Hallo! ich war auf einer MK-Party und fand es einfach nur witzig, hab Spass gemacht. Habe aber nichts gekauft. danach habe ich meine eigene Party gemacht, weil es einfach Spass gemacht. da habe ich einen Augenentferner gekauft. In den Bestandteilen laß ich, dass sogar in dem Teil Silikone sind. Demzufolge find ich an mehr über MK Produkte zu lesen. Parallel versucht mich die Direktorin als Consultant anzuwerben. Anscheinend sollen sich die Verkaufstaktiken für Neueinsteiger ab März ändern, wisst ihr etwas darüber? ob ich es mache, weiss ich nicht. Man liest ja so viel Pro und Kontra. Jedenfalls mache ich bald wieder eine Party, mit anderen Mädels, weil die Consultant einfach klasse ist und es mit ihr Spass macht. Ich werde wohl auch das Reinigungsset kaufen. Habe etwas unreine Haut, vielleicht hilft es ja. Ich könnte mir auch vorstellen solche Parties zu machen. Ich bin also sehr neutral! Habe mir hier auch alles durchgelesen, sehr interessant. Gruss, K

enjoyshopping.de

Name:
Viviven
Datum:
19.03.2013
Ich bin auch grad von eine Beraterin angesprochen worden, ob ich mitmache. Ich meine, wenn ich das richtig verstanden habe, verliert man doch nichts bei oder? Man hat zwar Startkapital eingesetz, aber man kann auch wenn es nicht läuftr alles zurückgeben! Also überlege ich ernsthaft dies zu versuchen. Ausser Zeit verliert man doch sonst nichts. Oder irre ich mich da???

enjoyshopping.de

Name:
Christina
Datum:
23.04.2013
Nun habe ich alles gelesen und komme zu dem Schluß... Warum habt ihr eure negativ Erfahrungen, nicht direkt bei Mary Kay in München gemeldet? Niemand darf bei MK jemanden bedrängen. und an die vielen Consultants die hier die Ehre verteidigen wollen... He nicht alle bei MK sind lieb und nett. Die meisten aber eben nicht alle. Ich war in einer Unit die war wirklich super aber auf den vielen Seminaren die ich besuchte, musste ich eben auch festellen, das jede Unit doch ihre kleinen eigenen Regeln hat. Das wiederum liegt an der Direktorin. Da kann man eben Glück oder auch Pech haben. Und eine Kleinigkeit am Rande, NIEMAND GEHT UMSONST ARBEITEN, ja mit Mary Kay wird Geld verdient. Wie überall auf der Welt. Tschüß

enjoyshopping.de

Name:
mary luu
Datum:
29.04.2013
Nun hab ich hier sehr interessante Beiträge gelesen.Ich habe da so meine eigene Meinung. Kirche und große Familie sagt ja alles. Warum fährt dann eine Dame von den Zeugen Jehovas die Werbung am Auto von MK? Zufall?

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
07.05.2013
Wir alle sind selbständig! Darf denn eine Frau die eine andere Glaubensrichtung hat nicht arbeiten gehen und sich selbständig machen? Das ist und wäre Diskriminierung! Schade das es sowas in Deutschland noch gibt! Das hat doch nichts mit Mary Kay zu tun? Oder gehen sie ins Geschäft und fragen die Verkäuferin sind sie katholisch oder evangelisch? Weil ich möchte meine Wimperntusche nur von gläubigen Katholiken kaufen? Da kann man nur den Kopf schütteln über solche Aussagen!!! Mit freundlichen Grüßen Nicole

enjoyshopping.de

Name:
Jennifer M.
Datum:
08.05.2013
Also meiner Meinung nach ist Mary Kay eine absolute SEKTE! Ich bin selbst durch eine Bekannte im Internet aufmerksam geworden, war eigentlich nur auf der Suche nach einem Schminkworkshop zum Verschenken als Geschenk. Nach einem Telefonat mit einer Mary Kay Tante wurde mir gesagt, ich würde den Schminkworkshop sogar billiger bekommen, wenn ich zu Hause eine dicke Party schmeiße, ich lies mich erstmal drauf ein, am Tag X war es auch sehr Lustig und die Produkte waren auch Klasse, bis die Kosten...die sind nicht ganz so Klasse. Dann kam der Tag XY, der Schminkworkshop stand an, knapp 100€ musste ich noch dafür bezahlen, für vllt. 2 Std. Workshop" und eine ganze Stunde Firmenvorstellung von Mary Kay, Erfahrungen wurden ausgetauscht, Mädels traten vor und wollten uns andere davon überzeugen wie super toll Mary Kay denn sei und wie viel Geld man damit erstmal verdienen kann...Ich glaube nicht dran! Also alles in einem war der Workshop komplett verarsche, die nutzen solche Tage einfach nur um naive junge Mädels davon zu überzeugen, sich selbstständig zu machen und ganz viel Geld zu verdienen und kümmern sich natürlich auch nur um die, wo sie merken, dass es evtl. Sinn hat. Am Ende des Tages wurde man für knapp 100€ mit einem kleinen Stück Kuchen abgespeist....Ich würde die Partys aber nicht mehr machen, weil man ständig von der Beraterin angerufen wird,ob man die Partys nicht nochmal machen möchte....Außerdem werden die Gäste über via Facebook gesucht und auch Monate vollgenuschelt...

enjoyshopping.de

Name:
Nicole
Datum:
13.05.2013
Liebe Jennifer, ich hab keine Ahnung wo du da warst. Aber bei uns gibt es keine kostenpflichtige Workshops von Mary Kay. Bei uns sind alle Beratungen kostenlos und unverbindlich. Es gibt immer wieder Kolleginnen die auch ausgebildete Visagistinnen oder Kosmetikerinnen sind die bieten unabhängig von Mary Kay Schminkkurse kostenpflichtig an. Und schminken dann mit Produkten von Mary Kay. Desweitern möchte ich auch wenn ich mich nochmal wiederhole darauf hinweisen: Wir sind alle selbständig und somit kannst du mit deiner "für dich" Negativerfahrung nicht behaupten das wir eine Sekte sind?! Und bei uns werden auch keine naive jungen Mädels davon überzeugt sich selbständig zu machen..da hat keiner was davon weder die Firma noch ich als Kollegin die dann diesem Negativimage ausgesetzt ist. Wenn du das Gefühl hattest das du unzufrieden warst dann bitte ich dich an die Zentrale von Mary Kay zu wenden und dich zu beschweren dann weiß die Zentrale auch bescheid. Danke. Mfg Nicole

enjoyshopping.de

Name:
eso
Datum:
28.05.2013
wow, danke für diese seite! Die negativen erfahrungsberichte sind schon krass, aber schlimmer noch sind die offensichtlichen jubelposts. Hier scheint es wirklich um eine softe art der drückerbande zu gehen. Ich bin mir nun sicher, meine freundin vor diesem Verein schützen zu müssen.

enjoyshopping.de

Name:
Ana
Datum:
02.06.2013
Ganz ehrlich? Die negativen vibes hier über Mary Kay gehen gar nicht! Regt ihr euch auch so über nivea oder Nike auf und macht so ne Welle im Internet, wenn ich mit einer Verkäuferin im Geschäft oder dem Produkt nicht zufrieden seid? Keiner zwingt euch zum Kauf, jeder entscheidet selbst und Sympathie und Antipathie spielen dabei natürlich eine große Rolle. Wenn ich die Verkäuferinnen in einem Geschäft unfreundlich finde, kaufe ich da nichts. Das heißt aber nicht, das die Ware oder die Marke die in dem,Aden verkauft wird, auch schlecht ist! Es gibt sicherlich consultants mit denen man persönlich nicht klar kommt, andere wiederum kommen gut mit ihr klar. Mary Kay ist ein Großhandel wie Nike und H&M nur eben als Direktmarketing wie tupperware. Entweder ihr seid Gast, schaut euch alles mal an, werdet Kunde, bleibt Kunde, bekommt ne eigene kundenummer und Rabatt auf die Produkte oder ihr werdet Consultant. Entscheiden darf jeder selbst. Und warum meckert ihr über die Produkte, wenn ihr egal wann, eine 100% Umtauschgarantie habt? Wenn ihr Nichtstuerinnen seid, tauscht die Ware um, ihr kriegt euer Geld zurück und haltet einfach die Klappe! Freut euch doch über diesen Service. Bei H&M kannst du nicht umtauschen, wenn das T-Shirt eingegangen ist, dann heißt es: falsch gewaschen! Und über die Chemie im Stoff und kindérarbeit, wird sich zwar aufgeregt, aber kaufen tut ihr trotzdem weiter dort' Mineralöle sind Reiner wie Naturöl! Gegen Silikone gibt es keine einzige Allergie! Es kommt einfach auf die Zusammensetzung an, wie bei einem kuchenteig. Was bringt's dir wenn du die nachzutanken weißt aber nicht die Menge, dann ist der Kuchen scheiße, wenn du 1000g Butter, 10 g Mehl, 3 Päckchen Backpulver und 5kg Zucker dran machst. Genauso ist es bei Kosmetik. Was zuerst steht ist am meisten drin, aber weißt du wieviel Wasser drin ist wenn's an erster Stellensuche und wieviel silikonöle wenns an 3. stelle steht? Kann doch sein, dass es 80% Wasser, aber nur 0,001% silikonöle sind. Das schadet der haut nicht. Und silikonöle sind bei marykay nur in den Produkten, die nach dem Auftragen nochmal mit Wasser abgewichen werden müssen, wie der augenmakeupentfermer zb. Als Laie hat man da eh kein plan. Und ganz ehrlich... Wenn ihr in der Werbung eine antifaltencreme seht, die das und das verspricht und ihr dienunbedingt ausprobieren wollt, geht ihr dann in die Drogerie und fragt die Verkäuferin:"sind da parabene, Silikone oder Paraffin drin?" NEVER EVER! Ihr kauft es einfach. Und wenn's scheiße ist, schmeißt ihr die Creme und somit euer Geld in den Müll! Und redet nie mehr ein Wort darüber, höchstens mit Eurer besten Freundin. Und wenn man will kann man mit Mary Kay richtig gut oder eben auch nur 100€ im Monat verdienen, entscheiden muss jeder selbst. Aber man muss was tun, genauso wie in jedem anderen Job auch. Wenn du um Büro nur rumsitzt, wird dein Chef dich irgendwann entlassen, arbeitest du aber gut, kannst du bleiben. Genauso ist es bei Mary Kay, mache es als Nebenjob oder mache es zu deinem Hauptjob. Du kannst es sogar ein 1/2 Jahr testen, und wenn's dir nicht liegt, kannstndu alles zurück schicken und kriegst 100% von deinem Geld zurück. Wo gibt's das bitte? Man bekommt die Möglichkeit sich selbstständig zu machen ohne danach die Hand heben zu müssen, weil man 10.000€ investiert hat und der Laden nun nicht läuft. Ruft doch einfach selbst mal in München bei Mary Kay an und erkundigt euch über die Wahrheit, anstatt nur negativ zu reden. Wäre Mary Kay scheiße, dann wäre sie nicht auf Platz 1 der kundenzufriedenheit in der kosmetikbranche weltweit und es gäbe sie nicht schon seit 50 Jahren! Es ist ein Firma mit Herz, die Frauen die Möglichkeit geben, Karriere zu machen, ohne Druck und ohne Vorgaben. Ich entscheide wie ich mein Geschäft führe, wann, wo und mit wem. Für mich Isabel die beste Firma der Welt und meinen Hauptjob als Erzieherin habe ich dafür an den Nagel gehängt, weil,ich in 39 Std ansatt 1600,- mindestens 6000,-€ netto verdienen kann ! Und nach oben sind keine grenzen gesetzt. Und ich mache Mary Kay erst seit 1,5 Jahren! Jeder ist für seinen Erfolg selbst verantwortlich.

enjoyshopping.de

Name:
Anonym
Datum:
18.07.2013
Hallo zusammen, alle reden hier hin und herr wie schlecht das System von Mary Kay ist, bzw wie lässtig die Beraterinnen sind. Es hängt alles von der Beraterin an, entweder Sie will andrehen oder Sie will das der Kundin geben, was Sie auch will!!! Doch das alles stört mich nicht an Mary Kay, damit könnte man großes Geld verdienen, wenn da EIN NICHT WÄRE!!!! Wenn man durchließt, was alles in den Produkten drin ist, wird mir schlecht!!! Reines Erdöl; sprich Vasiline, Paraffine, Dimenthicone etc. Alles was mit Cone endet, es handelt sich um Erdölprodukte. Wenn man sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat, weiß man dass die Molekule von diesen Stoffen zu groß sind um in die Haut einzudringen! Klar sind da noch andere Bestandteile drin, doch warum steht immer Erdöl an erster stelle????? Außerdem enstehet daraus ein okklusiveffekt; das heißt das Kosmetikprodukt bildet einen Film auf unserer Haut, und es entsteht Hitzestau. Unsere Haut atmet nicht, ist eingepackt wie in einer Folie...alles weitere kann man sich selber denken.. Wie sollen denn dann die guten Dinge in die Haut eindringen?? Wofür zahlt man dann das große Geld? Es gibt genug Crems, die auch Erdölbestandteile haben, doch für weniger Geld. Aber auch die Luxusmarken können dies haben. Gibt am Besten immer darauf acht, was hinten auf der Verpackung drauf steht, egal welche Marke. Wenn alles super wäre bei einer Marke, würde ich mich auch betütteln lassen etc. Doch wenn es nicht der Fall ist... danke ohne mich..

enjoyshopping.de

Name:
Upr1501
Datum:
19.09.2013
Ich habe gerade mal die beitrage gelesen. Jennifer M. Du sagst, dass es sich um eine Sekte handelt. Ich habe noch von keiner Sekte gehört, in der man Prämien und Provisionen bekommt. Ich verstehe nur nicht, warum mary Kay so schlecht gemacht wird. Um es mit Mary Kay zu versuchen, brauchst Du nur eine Vereinbarung zu unterschreiben und, wenn es nichts für dich ist, kannst Du diese Vereinbarung einfach auslaufen lassen.auch musst Du keine Unmengen Geld investieren. Mary Kay liefert sehr schnell und Du brauchst auch kein großes Lager. Offensichtlich bist Du nicht so gut beraten worden. Schade, denn die Produkte sind sehr gut - ich benutze sie schon sei 17 Jahren - und die Verdienstmöglichkeiten unbegrenzt. Also bei einer Sekte muss ich mein Vermögen einbringen und bei Mary Kay bekomme ich Geld.. Solltest Du weitere Informationen haben wollen melde Dich gern.

enjoyshopping.de

Name:
Danuta
Datum:
24.09.2013
Ich habe heute Besuch bekommen von einer MK-Beraterin. Nach einmal auftragen der verschiedenen Gesichtsmittel. Reinigung Peeling Creme, ist meine eine Gesichtshälfte ganz angeschwollen und sie tuckert jetzt noch und ist ganz heiss. Ich weiss ja nicht, was da drin war, aber es ist nicht zu empfehlen. So wie alles, was in Amerika hergestellt wird. Produkt ist überhaupt nicht zu empfehlen....

enjoyshopping.de

Name:
Suzi
Datum:
01.10.2013
Ich habs mir angetan wie werde ich die Sachen wieder los?

enjoyshopping.de

Name:
Sandra
Datum:
03.10.2013
Allein die Diskussion hier reicht schon um zu wissen, dass mit "Mary Kay" irgendwas oberfaul ist! Leute sucht euch eine vernünftige Arbeit und lasst nicht euer "Glück" von einem Kosmetikprodukt abhängig sein.

enjoyshopping.de

Name:
angi
Datum:
09.10.2013
Absolutes stalken

enjoyshopping.de

Name:
Lisa
Datum:
18.10.2013
Also jetzt muss ich mich auch mal einmischen. Leute Mary Kay ist zwar ein gutes Produkt, das heißt aber noch lange nicht, dass es Wunder bewirken kann! Natürlich kann es bei dem einen oder anderen auch mal vorkommen, dass er das oder die Produkte nicht verträgt. Das ist aber kein Grund MK nieder zu machen und jedem davon abzuraten. Jeder Mensch hat eine andere Haut, das heißt bei jedem wirken die Produkte auch anders. Dann sollte man mal wirklich bedenken, dass MK Consultinnen alle SELBSTSTÄNDIG sind. Wenn ihr an eine Consultin geraten seid, die aufdringlich war o.ä. dann ist das nicht die Schuld von MK. Dann sucht euch doch einfach eine andere Consultin und hört auf MK derart in den Dreck zu ziehen!

enjoyshopping.de

Name:
Siwa Consultant bei Mary Kay
Datum:
28.10.2013
hier reden viele mit, die keinerlei ahnung haben oder vom hörensagen urteilen. wer lesen kann ist klar im vorteil. in der vereinbarung ist alles genau erklärt und man bleibt keineswegs auf den artikel sitzen, sofern man sie nicht verkauft. verkaufen ist nicht jedermanns sache, wer es nicht hin bekommt, muss die firma nicht schlecht machen, sondern sollte mal nachdenken, warum es nicht zum verkauf kam. solide einführung, meetingbesuch mit training ist hilfreich, aber kein muss. warum verdienen sich denn so viele eine goldene nase ? bestimmt nicht aus dem grund, weil sie auf der ware sitzenbleiben oder ? also nun mal langsam mit den jungen pferden und wer nach benutzung hautprobleme hatte, ist wohl an eine nicht so tolle beraterin gelangt, denn hier gibt es die möglichkeit der abhilfe durch hautanalyse und umstellung der produkte... in diesem sinne...auch wenn ich noch keine goldene nase habe, es macht mir spass, ich hab meine kosmetik zu einem guten preis und meine verkäufe laufen auch...aber ich tu auch was dafür. lg siwa

enjoyshopping.de

Name:
sommerbrise
Datum:
01.11.2013
Ich (56) verwende Mary Kay seit 12 Jahren, meine Haut sieht super aus und ich bekomme viele Komplimente. Meine Mary Kay Beraterin ist kompetent - weiß, wie Produkte wirken, berät sehr genau, kann perfekt schminken. Sie ist sehr gepflegt und hat ein angenehmes Auftreten. Sie ruft mich ab und zu an, wenn Sie ein neues Produkt hat, von dem sie glaubt, es könnte zu mir passen. Ich bin sehr zufrieden und zähle definitiv nicht zu den leichtgläubigen Zeitgenossen, lasse mir auch nicht einfach etwas aufschwatzen (versucht das jemand, gehe ich normalerweise auf Distanz). Ich bin selbst voll berufstätig und manchmal Tag und Nacht im Einsatz. In meinem Leben wähle ich ganz bewusst die Dinge aus, die mir gut tun. Mary Kay ist ein zwar kleiner, aber sehr angenehmer Bestandteil meines Alltags und ich habe nicht den Eindruck, dass ich von meiner Beraterin vereinnahmt, überredet oder zu irgendetwas gedrängt werde. Im Übrigen habe ich nicht das Gefühl zu viel Geld auszugeben, da ich Produkte ganz bewusst kaufe und dann auch verwende. Was ich nicht mache, ist, mich mal von dem und dann von jenem Produkt verlocken zu lassen, was allzu leicht in Parfümerien passiert,wo einem mal das Produkt der Marke X und dann das Produkt der Marke Y - übrigens auch in den höchsten Tönen - angepriesen wird. Ich verstehe die ganze Aufregung über die Mary Kay Produkte nicht - nehmt die Produkte und genießt sie oder lasst es einfach sein :) sommerbrise

enjoyshopping.de

Name:
Patrick
Datum:
13.01.2014
Es ist kaum zu glauben was hier alles geschrieben wird. Meine Frau ist seit kurzem Beraterin bei MK. Als Sie mich angefragt hat, ob sie das machen sollte, habe ich das gesamte System und die Produkte auf Herz und Nieren geprüft, da ich mich im Direktvertrieb seit Jahren auskenne. Was MK mit Kirche oder Sekte zu tun hat ist einfach: NICHTS! Wer das behauptet hat keine Ahnung von Sekten oder MaryKay. Wenn eine Beraterin einer Glaubensgemeinschaft angehört, dann ist das Ihr eigenes Interesse und hat absolut nichts mit MaryKay zu tun. MaryKay vertreibt qualitativ hochstehende Produkte über den Direktvertrieb. damit das Ganze überhaupt funktioniert, gibt es ein paar einfache Grundsätze: 1. Die Produkte müssen qualitativ hochstehend sein. 2. Das Vetriebssystem muss legal sein, also keine Sekte und kein Schneeballsystem mit Pflichtkäufe und kein Zwang für das Anwerben neuer Beraterinnen. 3. Es muss sich um Verbrauchsprodukte handeln. Also Produkte, welche man verbraucht und nachbestellt. Bei MaryKay stimmt das alles. Es ist auch nicht anzunehmen, dass diese Firma über 50 Jahre ihre Erfolge feiert. Das kommt nicht einfach so und ist mit einem unseriösen Geschäft nicht möglich. Bevor jemand sich dazu entscheidet einzusteigen, sollte er sich einem Eignungstest unterziehen, welcher klärt, ob jemand sich überhaupt für eine selbständige Tätigkeit eignet. Dieser Test ist unabhängig von Produkt, Branche oder Marketingplan. Der wird bei jedem Einstieg in die Selbständigkeit dringend empfohlen. Die meisten, welche schlechte Erfahrungen nach dem Einstieg bei MK oder anderen machen, sind schlicht und ergreifend nicht die Typen für eine Selbständigkeit. Die würden auch in jedem anderen Geschäft kein Erfolg haben und arbeiten am besten als Angestellte und lassen das mit dem eignen Geschäft sein! Ein paar Grundsatze gelten für alle, welche als Selbständiger eine eigene Firma gründen wollen: 1. Ganz ohne Investitionen geht das NIE! Bei MK z.B. kann man aber mit sehr wenig Investition anfangen und man wird mehrfach darauf hingewiesen, dass Hamsterkäufe oder private Lageranschaffungen NICHT GEDULDET werden. Man benötigt also weniger Investition als bei jedem anderen herkömmlichen Geschäft, wo man erst mal ein paar tausend Euro Investieren muss, bevor man überhaupt anfangen darf/kann. 2. Nicht muss alles kann.. Niemand wird zu irgend etwas gezwungen, aber ohne entsprechenden Einsatz geht gar nix. Wer sich selbständig macht, muss mehr Geld in die Hand nehmen als Angestellte, trägt geschäftliches Risiko selber und muss zu allem hin auch noch mehr Leisten. Wer das nicht möchte, sollte das Ganze besser gleich sein lassen und sich ein Job suchen gehen. oder weiter Träumen, aber bitte nicht schlecht reden/schreiben, wenn es nicht funktioniert. Leider ist es so, dass es wie bei allen anderen Branchen auch, Beraterinnen gibt, welche sich nicht an die Regeln halten und ihre eigenen Strategien fahren. Da ist nur zu empfehlen, dass man in diesem Fall die Beraterin einfach wechselt. Ich sehe hier anhand der Kommentare, dass es einige gute darunter gibt. probiert doch einfach mal diese aus und Urteilt danach... Mein Fazit und ich habe alles bis ins Detail hinterfragt: - MK Produkte: Top Qualität! habe die selber probiert und innert wenigen Tagen nur positive Erfahrungen gemacht und das auch als Mann. Alle Kunden meiner Frau sind zu 100% zufrieden und kaufen wieder. - MK Vetrieb und Arbeit: Funktioniert bestens, sofern man sich das Ganze gut überlegt und dafür auch geeignet ist. Man sollte den Marketingplan und die Vorgehensweisen genau LESEN UND VERSTEHEN und danach handeln. Niemand verdient Geld ohne Einsatz, bei MaryKay kann jeder jederzeit aufhören und ALLE PRODUKTE werden zurückgenommen. Niemand wird zu irgendwas gezwungen. Die Amerikanische Vertriebsmethoden basieren auf Motivationsevents, wo man die Menschen motivieren möchte. Das hat nichts mit Kirche oder Sekte zu tun. Wir Europäer stehen dem etwas kritisch gegenüber, was auch gut ist, aber der Erfolg spricht für sich. Heute macht man solche Motivationstrainings auch in allen Branchen, weil so die Menschen einfach motivierter sind und mehr Energie haben und leisten können. - Und NEIN, wir gehören keiner Sekte an und haben bei unseren christlichen Glauben. Wir besuchen die Kirche nur an Weihnachten und haben ansonsten nichts mit der Kirche zu tun.

enjoyshopping.de

Name:
Salusi
Datum:
16.01.2014
Hallo, Mary Kay kenne ich schon lange, meine Mutter hat das schon Ende der 80er probiert...die Produkte waren gut, ich habe zu Unreinheiten neigende Neurodermitis-Haut und hatte dank MK keie Probleme. Irgendwann hat meine Mutter das auch wieder aufgegeben und ich habe Mary Kay aus den Augen verloren. Vor einigen Jahren lernte ich in der Geburtsvorbereitung eine Frau kennen, die MK-Consultant ist. Ich habe ihr zu liebe einen Abend gemacht, obwohl ich wusste, dass den meisten meiner Bekannten die Produkte zu teuer sind. Meine MK-Bekannte war sehr hartnäckig und schaffte es irgendwann, mich zu überzeugen, Consultant zu werden, dann bekäme ich die Produkte günstige. Ich unterschrieb, für das Starterpaket legte ich mit zwei Freundinnen zusammen und ich entschied, nur für den Eigenbedarf meiner Freundinnen und mir zu bestellen. Kommunizierte das auch so. Sie bearbeitete mich weiter, dass ich doch mit zu Meetings kommen sollte. Zwei mal habe ich mir das angeschaut. Ich finde die Art solcher Treffen absolut durchschaubar, da ist es wirklich egal, ob Staubsauger, Putzmittel,Plastikschüsseln oder Kosmetik vertrieben werden sollen. Der Ablauf, die Sprüche, alles ist ähnlich und es läuft schon richtig auf Schneeballsystem raus. Geld wird nicht mit den (zugegeben guten) Produkten verdient, sondern mit Anwerbungen. Mich hat auch die penetrante Art meiner Anwerberin gestört. Ich habe ihr klipp und klar gesagt, dass ich einfach nur günstiger meine Produkte haben will, trotzdem hat sie regelmäßig gefragt, ob ich nicht doch zu Meetings will, ob ich nicht doch noch ein paar Freundinnen begeistern will...selbst als ich nach einem Jahr ohne Bestellung raus war, hat sie sich weiterhin gemeldet, soga nach Jahren. Das hat mich sehr gestört. Aber außer ihr hat mich nie jemand von MK bedrängt, Religion oder Bibelkreise haben keine Rolle gespielt. Ich habe nun einen Weg gefunden, meine Lieblingsprodukte zu einem adäquaten Preis zu beziehen. Dass der Preis künstlich über alle Maße aufgebläht ist, ist doch logisch, wenn man überlegt, wer da alles noch mitverdienen soll. Fazit: Produkte gut, empfehlenswert, aber die Firma selbst kritisch zu betrachten (wie alles im Direktertrieb...)

enjoyshopping.de



enjoyshopping.de

Name:
Silvia
Datum:
07.03.2014
Ich habe die Firma Mary Kay vor fast nunmehr 20 Jahren kennengelernt, als diese nach Deutschland kam, habe die Produkte ausprobiert und war sofort begeistert, habe dann auch als Consultant angefangen. Meine damalige Direktorin hatte mich in keinster Weise zu irgendwelchen Bestellungen o.ä. gedrängt. Und ja, um Geld zu verdienen muss man dann schon was tun, habe dann Gesichtspflegeschulungen gehalten, bei denen die Gäste nicht nur gekauft, sondern auch neue Termine gebucht haben. SO funktioniert das System und man kommt voran. Neue Termine wären mit Sicherheit nicht gebucht worden, wenn die Gäste mit den Produkten und der Wirkungsweise nicht zufrieden gewesen wären. Natürlich kann es in Einzelfällen aufgrund Nichtverträglichkeit eines Inhaltsstoffes auch mal zu Irritationen der Haut kommen, allerdings kann einem das mit anderen Kosmetikmarken auch passieren, hierfür gibts dann bei Mary Kay aber die Zufriedenheitsgarantie und man kann die gekauften Produkte umtauschen oder komplett zurückgeben! Man kann durchaus nur mit dem Verkauf sehr gut verdienen, natürlich kann man sich selbst auch ein Team aufbauen wenn man das möchte. Aus persönlichen Gründen mußte ich nach 5 Jahren die Tätigkeit bei Mary Kay beenden, was allerdings nichts mit den Produkten oder meiner Direktorin zu tun hatte. Und Sekte oder Schneeballsystem? Mit Sicherheit nicht!

enjoyshopping.de

Was meinen Sie? - Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
enjoyshopping.de
Geben Sie hier Ihren Namen oder Nicknamen ein.
Ihre E-Mail:
Ihr Kommentar:
   


Weitere themenrelevante Meldungen
Top-Gutscheine

Webmastertools
Intern
Partner
 
Wir versuchen diese Seite "Mary Kay Erfahrungsbericht: Wie sind Ihre Erfahrungen" so aktuell wie möglich zu halten. Haben Sie weitere Informationen, kontaktieren Sie uns. © 2004 - 2014 BJAnetworks. All rights reserved.